Bild

Matrikeleinträge 1421 mit drei böhmischen Groschen

BestandgeberIn: Archiv der Universität Wien, Bildarchiv ©

Universität Wien

1421

Matrikelband für die Jahre 1421-1450. Der Ausschnitt zeigt Einträge aus dem Jahr 1421 mit drei böhmischen Groschen (moderne Nachprägungen). Die Normaltaxe für eine Immatrikulation beim Rektor der Universität Wien betrug zu dieser Zeit vier Groschen. Die in Kuttenberg (Kutná Hora, Tschechien) geschlagenen Münzen waren während des 15. Jahrhunderts eine in ganz Mitteleuropa verbreitete Geldsorte.

Kodex M 2