Bild

Stiftbrief (Gründungsurkunde) der Universität Wien, deutsche Fassung, 1365

BestandgeberIn: Archiv der Universität Wien
1365

Herzog Rudolf IV. gründet mit seinen Brüdern Albrecht III. und Leopold III. eine "hohe, gemaine, wirdige und gefreyete schuole" in Wien nach dem Vorbild von Athen, Rom und Paris, wo alle "erlaubte und gewonliche chunste", geistliche und weltliche, so wie sie Papst Urban V. erlaubt hat, gelehrt werden sollen. Gleichzeitig wird die Errichtung einer "phaffenstatt" nahe der Herzogsburg als mit Mauern abgetrennter Bezirk festgelegt und umfangreiche Rechte im Bezug auf Personenschutz, Jurisdiktion, rechtliche Exemtion sowie wirtschaftliche Privilegien verliehen.

Ladula XXXVII.2
Ja