Bernhard Gottlieb

14.7.1885 – 16.3.1950
geb. in Kuty, Galizien gest. in Dallas, Texas

Ehrungen

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Raumbenennung Bernhard Gottlieb-Universitätszahnklinik 2004
Stipendien/Preise/Stiftungen Bernhard Gottlieb-Medaille 2005

Bernhard Gottlieb war ab 1921 Privatdozent, ab1930 Professor für Zahnheilkunde an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien und gehörte in den 30er Jahren als Spezialist für Parodontose zu den weltweit bedeutendsten Zahnärzten.

Er wurde während des Nationalsozialismus aus rassistischen Gründen verfolgt, 1938 wurde seine Venia legendi widerrufen, am 22. April 1938 wurde er seines Amtes enthoben und von der Universität Wien vertrieben. Er emigrierte nach Palästina und später in die USA, wo er nach erfolgreicher wissenschaftlicher Karriere Aufnahme in die Hall of Fame am Baylor College of Dentistry in Dallas fand. 1940 Mitarbeiter in der Kellogg Foundation in Ann Harbor, Michigan, dann Gastprofessur an der Universität in Michigan, 1941 Professur für Oral Pathology und Leitung des Departement for Dental Research im Baylor College Dallas, Texas.
2004 benannte die Medizin Universität Wien die Universitätszahnklinik nach ihm "Bernhard Gottlieb Universitätszahnklinik". Seit 2005 vergibt die Universitätszahnklinik die "Bernhard Gottlieb Medaille".

Weitere Informationen unter: https://www.unizahnklinik-wien.at/de/ueberuns/geschichte/bernhard-gottli...

Druckversion