Caesar (Cäsar, Cēzars) Hans Amsler (Amslers), Prof. Dr.

15.4.1881 – 19.1.1965

Professor für Pharmakologie an der Universität in Riga

Ehrungen

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Ehrenmedaille Ehrenmedaille gold 1923

Im Dezember 1922 brachte Alfred Fischel, Dekan der medizinischen Fakultät, gegenüber dem Rektor den Vorschlag vor, Prof. Dr. Caesar Amsler das Ehrenzeichen der Universität Wien zu verleihen:

"Herr Professor Amsler ist von Geburt Schweizer. Er hat mehrere Jahre hindurch im hiesigen pharmakologischen Institute gearbeitet, wurde dann Assistent an diesem Institute und habilitierte sich hierauf als Privatdozent für Pharmakologie an der Wiener Universität. Im Jahre 1921 wurde er als Professor für Pharmakologie an die Universität in Riga berufen, woselbst er heute noch wirkt.
​Herr Dr. Caesar Amsler hat in der Schweiz eine rege Sammeltätgkeit für die Wiener medzinische Fakultät entfaltet und auf diese Weise bis jetzt mehr als 2000 Schweizer Franken, also an 30 Millionen Kr., den Zwecken der Wiener medizinischen Fakultät zugeführt. Die Sammlung ist derart eingerichtet, dass sie nicht abgeschlossen wird, sodass fortdauernd Spenden einlaufen.
​Ganz abgesehen von der bisher erreichten Gesamthöhe dieser Spenden kommt bei der Beurteilung dieser Tätigkeit Herrn Professor Amslers der Umstand in Betracht, dass ihm grosse Geldgeber zur Förderung seines Unternehmens nicht zu Gebote standen. Er konnte vielmehr nur in Mittelstandskreisen sammeln, und musste sich daher durchwegs mit kleinen bis auf 5 Francs herabgehenden Spenden begnügen. Unverdrossen hat Professor Amsler diese mügselige Sammeltätigkeit seit zwei Jahren fortgeführt und regt sie auch jetzt noch von Riga aus ständig an. Eine Sammeltätigkeit dieser Art ist zweifellos höher einzuschätzen als jene, bei welcher es ohne Mühe und in kurzer Zeit geligt grosse Summen zusammenzubringen. Aus diesem Grunde richte ich namens des Professoren-Kollegiums der medizinischen Fakultät an das Rektorat die Bitte Herrn Professor Amsler das Ehrenzeichen der Universität zusprechen zu wollen."

Rektor Karl Diener legte den Vorschlag umgehend den Mitgliedern der für die Verleihung des Ehrenzeichens zuständigen Kommission (Prof. Gustav Riehl, Prof. Ernst Schwind, Prof. Konstantin Hohenlohe, Prof. Richard Wettstein, Prof. Anton Eiselsberg und Prof. Wenzel Gleispach) vor. Nach deren Zustimmung in einer Sitzung am 12. Jänner 1923 wurde der Antrag auf Verleihung der goldenen Ehrenmedaille in der folgenden Senatssitzung vorgelegt und angenommen. Die Verleihung der goldenen Ehrenmedaille der Universität Wien erfolgte schließlich laut Senatsbeschluss vom 16. Jänner 1923. Die Ehrenmedaille samt Diplom wurde über Dekan Fischel an Caesar Amsler übermittelt.

> https://lv.wikipedia.org/wiki/C%C4%93zars_Amslers

Archiv der Universität Wien, R 34.4: Ehrenbuch 1921-1959; Akademischer Senat, Gz. 708 ex 1919/20; Senat S 304.18 (Personalbogen Cäsar Hans Amsler).
Katharina Kniefacz
Nein