Ernst Späth, Prof. Dr.

14.5.1886 – 30.9.1946
geb. in Bärn, Mähren gest. in Zürich

Funktionen

DekanIn Philosophische Fakultät 1931/32
Rektor Philosophische Fakultät 1937/38
ProdekanIn Philosophische Fakultät 1945/46-1946/47

Ehrungen

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Denkmal Arkadenhof 1961 Philosophische Fakultät
Denkmal 1961 Philosophische Fakultät

Späth habilitierte sich 1917 für Chemie, wurde 1921 außerordentlicher, 1924 ordentlicher Professor und Vorstand des II. Chemischen Universitätslaboratoriums. Sein Hauptforschungsgebiet waren die Alkaloide und deren Konstitutionsformel sowie andere pflanzliche Naturstoffe, deren Erforschung auch für die Medizin Bedeutung erlangte. Späth war der letzte Rektor vor dem "Anschluss" (1937/38).

1961 wurde ihm zu Ehren eine Büste (gestaltet von Heinrich Zita, Aufstellung finanziert aus Spenden und aus dem Kanzleifonds der Universität Wien) im Arkadenhof der Universität Wien enthüllt.

> u:monuments: Denkmal Ernst Späth
> Wien Geschichte Wiki
​> Wikipedia

Thomas Maisel, Gelehrte in Stein und Bronze. Die Denkmäler im Arkadenhof der Universität Wien. Wien: Böhlau; 2007, S. 50

Thomas Maisel

Zuletzt aktualisiert am 07.08.2018 - 09:17

Druckversion

  • Ernst Späth (1886-1946), Rektor 1937/38

    Das Bild ist Teil der Rektorengalerie.

    BestandgeberIn: Archiv der Universität Wien UrheberIn: Sergius Pauser Signatur: 105.P 278
    1938
  • Rektorenfasten, Ausschnitt 1937-1948

    Rektorennamen 1937-1946: Leopold Arzt , Ernst Späth , Fritz Knoll , Eduard Pernkopf , Ludwig Adamovich , Johann Sölch , Wolfgang Denk , Richard...

    BestandgeberIn: Privatarchiv Herbert Posch, Wien UrheberIn: Foto Herbert Posch, Wien