Erwin (Ritter von) Zach

18.4.1872 – 19.1.1942
geb. in Wien

Konsul in Singapur

Ehrungen

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Ehrenzeichen Ehrenz. 1923

Rektor Karl Diener legte den Vorschlag, Konsul Erwin Zach eine Auszeichnung der Universität Wien zu verleihen, umgehend den Mitgliedern der für die Verleihung des Ehrenzeichens zuständigen Kommission (Prof. Gustav Riehl, Prof. Ernst Schwind, Prof. Konstantin Hohenlohe, Prof. Richard Wettstein, Prof. Anton Eiselsberg und Prof. Wenzel Gleispach) vor:

"Konsul Zach hat sich bereit erklärt, sein von England sequestiertes Vermögen der Akademie der Wissenschaften zu schenken, wenn es dieser gelänge, das Vermögen frei zu bekommen. Die Akademie hat dieses nun erreicht und einen Betrag von 900 Mill. Kronen zur Förderung ihrer Zwecke erhalten."

Diese gaben ihre Zustimmung in einer Kommissionssitzung am 11. April 1923:

"Bezüglich der Verleihung des Ehrenzeichens an Herr Konsul Zach wurde beschlossen, an die Akademie der Wissenschaften mit dem Vorschlag heranzutreten, aus der ihr von dem genannten Herrn zugekommenden Spende im Betrage von 900 Millionen Kronen die Summe von 30 Millionen Kronen der Universität 'zum Zwecke der Erleichterung der Drucklegung von wissenschaftlichen Werken von Universitäts-Angehörigen' zu überlassen."

Der Antrag auf Verleihung des Ehrenzeichens wurde in der folgenden Senatssitzung vorgelegt und angenommen. Die Verleihung des Ehrenzeichens der Universität Wien erfolgte schließlich laut Senatsbeschluss vom 13. April 1923. Nachdem die Akademie der Wissenschaften am 3. Mai 1923 zustimmte, 30 Millionen Kronen der Spende Zachs der Universität zu überlassen, wurde das Ehrenzeichen samt Diplom mit Schreiben vom 15. Mai 1923 an Konsul Erwin Zach in Singapur übermittelt. Mit einem Schreiben vom 25. November 1923 bedankte sich Zach für die erhaltene Ehrung.

> https://de.wikipedia.org/wiki/Erwin_Ritter_von_Zach

Archiv der Universität Wien, R 34.4: Ehrenbuch 1921-1959; Akademischer Senat, Gz. 708 ex 1919/20.
Katharina Kniefacz
Nein