Maxim Kontsevich, Prof. Dr.

1964
geb. in Chimki, Russland

Ehrungen

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Ehrendoktorat Dr. phil. h.c. 2015 Fakultät für Mathematik

Maxim Kontsevich (geb. 1964 in Chimki, Russland) studierte Mathematik an der Lomonossow-Universität in Moskau. Ab 1985 war er Forschungsmathematiker am "Institut für Probleme des Informationstransports" in Moskau. 1992 promovierte er an der Universität Bonn, wobei er eine Vermutung von Edward Witten über die Äquivalenz zweier Modelle der Quantengravitation bewies. Er ist derzeit Professor am Institut des Hautes Études Scientifiques (IHÉS) in Bures-sur-Yvette, Frankreich und Gastprofessor an der Rutgers University in New Brunswick, New Jersey, USA. Durch seine kontinuierliche Zusammenarbeit mit Ludmil Katzarkov von der Fakultät für Mathematik ist er auch der Universität Wien verbunden. Seine Arbeiten bewegen sich im Umfeld der mathematischen Physik – oft Ideen aus dem Umfeld der Stringtheorie folgend.1998 erhielt er die Fields-Medaille, die als "Nobelpreis" für Mathematik gilt.

2015 erhielt Maxim Kontsevich im Rahmen des Dies Hoonorum zum 650-Jahr-Jubiläum das Ehrendooktorat der Universität Wien und hielt dazu einen Vortrag  zu "Introduction to tropical mathematics"

http://www.univie.ac.at/650/aktuelles-ueberblick/dies-honorum-2015/
Nein