Petrus Canisius

8.5.1521 – 21.12.1597
geb. in Nijmwegen gest. in Freiburg/Fribourg

Der aus Nimwegen stammende Theologe war einer der einflußreichsten Vorkämpfer der Gegenreformation im deutschen Sprachraum. Von 1552-1556 wirkte er in Wien als Prediger und als Lehrer an der Universität, als Beichtvater der habsburgischen Fürsten, als Jugenderzieher und als Administrator der Wiener Diözese. Bekannt wurde er als Verfasser von drei Katechismen, darunter die "Summa doctrinae christianae" (1555) für Studenten.

Biographischer Artikel in der Neuen Deutschen Biographie

Kurzbiographie auf der Website des Jesuitenordens

Der aus Nimwegen stammende Theologe war einer der einflußreichsten Vorkämpfer der Gegenreformation im deutschen Sprachraum. Von 1552-1556 wirkte er in Wien als Prediger und als Lehrer an der Universität, als Beichtvater der habsburgischen Fürsten, als Jugenderzieher und als Administrator der Wiener Diözese. Bekannt wurde er als Verfasser von drei Katechismen, darunter die "Summa doctrinae christianae" (1555) für Studenten.

Biographischer Artikel in der Neuen Deutschen Biographie

Kurzbiographie auf der Website des Jesuitenordens

Nein