Wilhelm Ofenheim von Ponteuxin

1860 – 1932

Erdölindustrieller in Wien

Ehrungen

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Ehrenzeichen Ehrenz. 1922

Die Senatskommission zur Verleihung von Ehrenzeichen und Ehrenmedaillen beantragte, Wilhelm Ofenheim das Ehrenzeichen der Universität Wien zu verleihen, mit der Begründung:

"Der Genannte hat im Jahre 1920 aus eigener Initiative die Wiederanbahnung des wissenschaftlichen Verkehres gefördert durch Versendung von grossen Sammlungen österreichischer Bücher (je 400) an 20 Universitäten des Auslandes mit der Bestimmung der Zuwendung der Gegengaben an die Universitätsbibliothek. Er hat überdies 4 Millionen der Universität als solche, 1 1/2 Millionen den diversen Mensen und circa 2 Millionen verschiedenen Instituten gespendet."

Der Akademische Senat beschloss in seiner Sitzung am 24. März 1922 die Verleihung des Ehrenzeichens der Universität Wien an Wilhelm Ofenheim.

Daraufhin schrieb Ofenheim am 10. August 1922 an den Rektor:

"Eure Magnifizenz, hochverehrter Rector!
​Fuer das mir verliehene Ehrenzeichen spreche ich Eurer Magnifizenz und dem Akademischen Senat der Universitaet Wien meinen verbindlichsten Dank aus.
​Als ehemaligen Hoerer der Universitaet hat mich die Auszeichnung sehr gefreut.
​Was ich getan habe, war aber einfach Pflicht und verdient daher keine besondere Ehrung.
​Ich bin auch fernerhin gerne bereit der Universitaet finanzielle Hilfe zu leisten, wenn ich dagegen erwarten darf, dass mein Wunsch beruecksichtigt wird, solche Hilfeleistungen in der Presse nicht zu veroeffentlichen."

Archiv der Universität Wien, R 34.4: Ehrenbuch 1921-1959; Akademischer Senat, Gz. 708 ex 1919/20.
Katharina Kniefacz
Nein