Die Universitätsbibliothek

1365–2015

Gerade in den letzten Jahrzehnten unterlag das Bild der Bibliothek einem starken Wandel. Zettelkataloge sind längst ein Relikt der Vergangenheit, Computer und Online-Katalog bieten nun Zugang zu den digitalen und analogen Beständen, die vielfältiger nicht sein können. Die knapp 50 Standorte der Universitätsbibliothek verwahren heute über sieben Millionen Bücher, aber auch andere, unterschiedlichste Sammlungsobjekte, wie beispielsweise Landkarten und Pläne, die vielfach als Digitalisate verfügbar sind. Auch durch die elektronischen Ressourcen, wie e-Books, e-Journals und Datenbanken, hat sich die Bibliothek den Herausforderungen des digitalen Zeitalters gestellt und das Wissensangebot laufend erweitert. Doch die grundlegende Aufgabe der Bibliothek, Wissen zu überliefern und bereitzustellen, hatte zu allen Zeiten ihre Gültigkeit. Ein Rückblick auf die Ursprünge der Universitätsbibliothek gibt Auskunft über ihre wechselvolle Geschichte.

Universitätsbibliothek Wien