Biblio

Export 289 results:
Autor Titel [ Typ(Asc)] Jahr
Filters: Autor is Friedrich Stadler  [Clear All Filters]
Web Article
K. Kniefacz, Hans Friedmann, Gedenkbuch für die Opfer des Nationalsozialismus an der Universität Wien 1938, 2016. [Online]. Available: http://gedenkbuch.univie.ac.at/index.php?person_single_id=592.
Journal Article
F. Stadler, Rossmanith, N., und Limbeck-Lilienau, C., Wissenschaftstheorie in Österreich seit den 1990er Jahren im internationalen Vergleich: Eine Bestandsaufnahme, J Gen Philos Sci, 2012.
F. Stadler, Wissenschaft und Österreichische Zeitgeschichte, Wissenschaftsgeschichte – Wissenschaftsforschung, Bd. 7, S. 93–116, 1996.
F. Stadler, Wiener Kreis und die Idee der Unity of Science, Fair. Zeitung für Kunst und Ästhetik, Bd. 1, 2009.
D. Ingrisch, Réflections sur le retour d'Exil d'Intellectuels, Exil et Retours d'Exil, Bd. 56, S. 175–183, 2003.
F. Stadler, Neubeginn mit und ohne Illusionen. Der Beitrag der Intellektuellen Remigration zur Zweiten Republik, Jüdisches Echo, Bd. 53, S. 99–107, 2004.
F. Stadler, La Contribution du Retour d'Exil des Intellectuels á la culture scientifique de la seconde République, Exil et Retours d'Exil, Bd. 56, S. 37–54, 2003.
F. Stadler, La Contribution du Retour d'Exil des Intellectuels á la culture scientifique de la seconde République, Exil et Retours d'Exil, Bd. 56, S. 37–54, 2003.
F. Stadler, Die Zerstörung der wissenschaftlichen Vernunft 1933–1945, Die verbrannten Bücher. 10. Mai 1933, S. 16–21, 1983.
F. Stadler, Die Zerstörung der wissenschaftlichen Vernunft 1933–1945, Die verbrannten Bücher. 10. Mai 1933, S. 16–21, 1983.
F. Stadler, Bildstatistik in der Schule. Otto Neurath und sein Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum. Ein Beitrag zur Wiener Schulreform 1925–1934 in seiner heutigen Bedeutung, Zeitgeschichte, Bd. 6, S. 401–421.
F. Stadler, 40 Jahre Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien – Zwischen Disziplin und Forschungsfeld, dieUniversitaet online, 2006.
F. Stadler, 40 Jahre Institut für Wissenschaft und Kunst 1946–1986. 40 Jahre fortschrittliche Bildungsarbeit, Mitteilungen des Instituts für Wissenschaft und Kunst, Bd. 41, S. 66–77, 1986.
Book Chapter
F. Stadler, Zur politischen Relevanz und zum kulturellen Kontext des Logischen Empirismus, in Wissenschaftsphilosophie und Politik, M. Heidelberger und Stadler, F. Wien: Springer, 2001, S. 9–24.
F. Stadler, Zur politischen Relevanz und zum kulturellen Kontext des Logischen Empirismus, in Wissenschaftsphilosophie und Politik, M. Heidelberger und Stadler, F. Wien: Springer, 2001, S. 9–24.
K. Kaiser, Zur Diskussion um Kultur und Nation im österreichischen Exil, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 1052–1064.
O. Rathkolb, Zur Archäologie über österreichische Juristen im Exil, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 434–438.
F. Stadler, Zur Aberkennung akademischer Grade im zeitgeschichtlichen Kontext, in ".. eines akademischen Grades unwürdig" – Nichtigerklärung von Aberkennungen akademischer Grade zur Zeit des Nationalsozialismus an der Universität Wien, H. Posch und Stadler, F. Wien: Universität Wien, 2005, S. 15–21.
F. Stadler, Zur Aberkennung akademischer Grade im zeitgeschichtlichen Kontext, in ".. eines akademischen Grades unwürdig" – Nichtigerklärung von Aberkennungen akademischer Grade zur Zeit des Nationalsozialismus an der Universität Wien, H. Posch und Stadler, F. Wien: Universität Wien, 2005, S. 15–21.
E. Glaser, Zum Problem der "Inneren Emigration" am Beispiel von Hans Thirring, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 1065–1074.
E. Pappenheim, Zeitzeugin, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 221–229.

Seiten