Biblio

Export 53 results:
Autor [ Titel(Desc)] Typ Jahr
Filters: Keyword is Juristen  [Clear All Filters]
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
E
R. Holzbauer, Ernst Karl Winter, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 458–462.
J. Kalwoda, Ernst Schönbauer (1885–1966). Biographie zwischen Nationalsozialismus und Wiener Fakultätstradition, Beiträge zur Rechtsgeschichte Österreichs, S. 282–316, 2012.
R. J. Leonard, Ethics and the Excluded Middle: Karl Menger and Social Science in Interwar Vienna, Isis, Bd. 89, S. 1–26, 1998.
F
I. K. Helling, Felix Kaufmann, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 449–457.
B. Schilcher, Franz Anton Zeiller als Gesetzgeber und Begründer einer bürgerlichen Rechtskultur, in Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften aus Graz. Zwischen empirischer Analyse und normativer Handlungsanweisung. Wissenschaftsgeschichtliche Befunde aus drei Jahrhunderten, K. Acham Wien and Köln and Weimar: Böhlau, 2011, S. 289–312.
E. Berger, "Fräulein Juristin". Das Frauenstudium an den juristischen Fakultäten Österreichs, Juristische Blätter, Bd. 10, S. 634–640, 2000.
H
T. Ehs, Hans Kelsen und politische Bildung im modernen Staat. Wien: Manz, 2007.
R. Walter, Hans Kelsens Emigration aus Österreich im Jahre 1930, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 463–473.
N
T. Ehs, Neue Österreicher. Die austrofaschistischen Hochschullager der Jahre 1936 und 1937, in Lager vor Auschwitz. Aspekte der Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts, C. Jahr und Thiel, J. Berlin: Metropol, 2013, S. –.
O
K. Steiner, "Once a Lawyer, always a Lawyer?" Der Lebensweg eines emigrierten Juristen, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 439–444.
F. Günther, Ordnen, gestalten, bewahren. Radikales Ordnungsdenken von deutschen Rechtsintellektuellen der Rechtswissenschaft 1920 bis 1960, Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, Bd. 59, 2011.
R
T. Olechowski, Rechtsphilosophie gegen Rechtsgeschichte? Ein Juristenstreit aus der Zwischenkriegszeit an der Wiener Rechtsfakultät, in Festschrift für Wilhelm Brauneder zum 65. Geburtstag. Rechtsgeschichte mit internationaler Perspektive, G. Kohl, Neschwara, C., und Simon, T. Wien: Manz, 2008, S. 425–442.
H. Zoitl, Rückständigkeit und Juristenmonopol. Bemerkungen zur Entwicklung des Jus-Studiums in Österreich, Zeitgeschichte, Bd. 6, S. 1–24, 1978.
N. Schwärzler, Rudolf Herrnritt (1865–1945), in Juristen in Österreich 1200–1980, W. Brauneder Wien: Orac, 1987, S. 268–271.
S
L. Adamovich, Selbstbiographie, in Österreichische Rechts- und Staatswissenschaften der Gegenwart in Selbstdarstellungen, N. Grass Innsbruck: Universitätsverlag Wagner, 1952.
L. Dünser und Moser, N., Spiegelbild einer Wissenschaft? Das Wiener Juridicum zwischen Selbstverständnis und Erinnerung, Gedenkdienst, S. 4, 2011.
T. Ehs, (Studium der) Rechte für Frauen? Eine Frage der Kultur!, Beiträge zur Rechtsgeschichte Österreichs, S. 250–262, 2012.

Seiten