Biblio

Export 6737 results:
[ Autor(Asc)] Titel Typ Jahr
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
W
Vund Kunst Wissenschaft, Statistisches Taschenbuch 1985. Wien: , 1985.
Fund Kunst Wissenschaft, Studienerfolg und Studiendauer von Universitätsstudien – ausgewählte Daten der amtlichen Statistik. Wien: BMWF, 1995, S. 60 S.
K. Wisoko-Meytsky, Staat und Musik in den letzten 100 Jahren, in 100 Jahre Unterrichtsministerium 1848–1948. Festschrift des Bundesministeriums für Unterricht in Wien, E. Loebenstein Wien: ÖBV, 1948, S. 321–332.
M. Wisinger, Verfahren eingestellt. Der Umgang der österreichischen Justiz mit NS-Gewalttätern in den 1960er und 1970er Jahren, in Entnazifizierung im regionalen Vergleich, W. Schuster und Weber, W. Linz: , 2004, S. 637–650.
J. Michael Wischnath, Die Universität Tübingen und die Entziehung akademischer Grade im Dritten Reich, in Die Universität Tübingen im Nationalsozialismus, U. Wiesing, Brintzinger, K. - R., Grün, B., und Junginger, H. Stuttgart: Steiner, 2010, S. 999–1053.
W. Wirtinger, Gustav von Escherich, Almanach der Akademie der Wissenschaften, Bd. 85, S. 237-242, 1935.
W. Wirtinger, Gustav von Escherich, Monatshefte für Mathematik und Physik, Bd. 42, Nr. 1, S. 1-6, 1935.
M. Wirth, Christian Broda. Eine politische Biographie. Göttingen: V&R | Vienna University Press, 2011, S. 603 S.
M. Wirth, Die molekularen Biowissenschaften der Universitäten am Campus Vienna Biocenter und die Gründung der Max F. Perutz Laboratories, in Reflexive Innensichten aus der Universität. Disziplinengeschichten zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik, K. Anton Fröschl, Müller, G. B., Olechowski, T., und Schmidt-Lauber, B. Göttingen: Vienna University Press | V&R Unipress, 2015, S. 253-264.
M. Wirth, Der Campus Vienna Biocenter. Entstehung, Entwicklung und Bedeutung für den Life Sciences-Standort Wien. Innsbruck/Wien/Bozen: , 2013.
M. Wirth, Die Universität Wien am Campus Vienna Biocenter – (Austausch)beziehungen im Bereich der Life Sciences, in Reichweiten und Außensichten. Die Universität Wien als Schnittstelle wissenschaftlicher Entwicklungen und gesellschaftlicher Umbrüche, M. Grandner und König, T. Göttingen: Vienna University Press | V&R Unipress, 2015, S. 153-176.
B. Wintt, Römisch-katholische theologische Lehranstalten in den Jahren 1849–1879, Statistische Monatsschrift, Bd. 6, S. 65–72, 1880.
B. Wintt, Die Juden an den Mittel- und Hochschulen Österreichs seit 1850, Statistische Monatsschrift, Bd. 7, S. 442–457, 1881.
M. Wintermantel, Promovieren heute. Zur Entwicklung der deutschen Doktorandenausbildung im europäischen Hochschulraum. Hamburg: edition Körber Stiftung, 2010.
M. Winter und Würmann, C., Wettbewerb und Hochschulen. 6. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochshulforschung in Wittenberg 2011, Bd. 21. 2012.
E. Winter, Die Wiener theologische Schule Anton Günthers in seinen und Franz Engerers Briefen an Karl Werner, Jahrbuch der Österreichischen Leo-Gesellschaft, S. 243-290, 1929.
G. Winkler, Stadler, F., und Posch, H., Dies academicus 2008 [12. März 2008 im kleinen Festsaal, DVD]. Wien: Zentraler Informatik-Dienst, 2008.
G. Winkler, Wissenschaft in Staat und Gesellschaft. Akademische Ansprachen und Reden. Wien: Archiv der Universität Wien, 1993, S. 178 S.
G. Winkler, Die Rechtspersönlichkeit der Universitäten. Rechtshistorische, rechtsdogmatische und rechtstheoretische Untersuchungen zur wissenschaftlichen Selbstverwaltung. Wien and New York: , 1988, S. 451 S.
G. Winkler, Architekt und Nutzer (Rede zur Eröffnung der Ausstellung "Architekt Ernst Hiesmayr" im November 1991), in Wissenschaft in Staat und Gesellschaft. Akademische Ansprachen und Reden, G. Winkler Wien: Archiv der Universität Wien, 1993, S. 152-163.
E. Winkler, Zeittafel zur Geschichte der Ersten Republik, in Österreich 1918–1938. Geschichte der Ersten Republik, Bd. 2, E. Weinzierl und Skalnik, K. Graz: , 1983, S. 631–654.
G. Winkler, Der Rechtslehrer Walter Antoniolli. Ein gegenwartsbezogener Rückblick aus Anlass seines 90. Geburtstages, Juristische Blätter, Bd. 119, S. 754-756, 1997.
G. Winkler, Das Juridicum. Planung und Errichtung eines Fakultätsgebäudes für Juristen aus der Sicht des Baubeauftragten . Wien: Jan Sramek Verlag, 2016.
G. Winkler, Verdienste um das Juridicum (Laudatio auf den Planer und auf die baurechtlichen Betreuer des Juridicums im Juni 1988), in Wissenschaft in Staat und Gesellschaft. Akademische Ansprachen und Reden, G. Winkler Wien: Archiv der Universität Wien, 1993, S. 142-151.
T. Winkelbauer, Das Fach Geschichte an der Universität Wien, Bd. 24. Göttingen: Vienna University Press | V & R unipress, 2018, S. 403.

Seiten