Biblio

Export 7066 results:
Autor [ Titel(Desc)] Typ Jahr
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
A
F. Kolland, Auswirkungen der Einführung von Studienbeiträgen auf die Studienbeteiligung und das Studierverhalten. Wien: , 2002.
S. Meyer und Schulze, E., Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs auf Familien, in Wiederaufbau weiblich. Dokumentation der Tagung "Frauen in der österreichischen und deutschen Nachkriegszeit", I. Bandhauer-Schöffmann und Hornung, E. Wien and Salzburg: , 1992, S. 112–137.
M. Middell, Auszug der Forschung aus der Universität?, in Gebrochene Wissenschaftskulturen. Universität und Politik im 20. Jahrhundert, M. Grüttner, Hachtmann, R., Jarausch, K., und John, J. Göttingen: V&R, 2010, S. 279–301.
M. Beyerle, Authentisierungsstrategien im Dokumentarfilm. Das amerikanische Direct Cinema der 60er Jahre. Trier: Wiss. Verl., 1997, S. 260 S.
D. Rennert, Autismusforscher Hans Asperger schickte Kinder in den Tod, Der Standard, Wien, 2018.
M. Bernold, Gehmacher, J., und Hanzel-Hübner, M., Auto/Biografie und Frauenfrage. Tagebücher, Briefwechsel, politische Schriften von Mathilde Hanzel-Hübner (1884–1970). Wien: Böhlau, 2003, S. 270 S + 1 CD-ROM.
R. Walter, Autobiographie, in Österreichische Rechtswissenschaft in Selbstdarstellungen, C. Jabloner und Mayer, H. Wien, New York: Springer, 2003, S. 180-205.
C. Toldt, Autobiographie. Berlin: Urban & Schwarzenberg, 1922.
Auto/Biographie, Gewalt und Geschlecht, Bd. 19. 2008, S. 56–114.
M. Heuser, Autobiographien von Frauen. Beiträge zu ihrer Geschichte. Tübingen: Niemeyer, 1996.
W. Kohn, Autobiography, in Les Prix Nobel. The Nobel Prizes 1998, T. Frängsmyr Stockholm: Nobel Foundation, 1999.
O. Taussky-Todd, Autobiography (Archives California Institute of Technology). Pasadena, California: , 1980.
C. Fleck, Autochthone Provinzialisierung. Universität und Wissenschaftspolitik nach dem Ende der nationalsozialistischen Herrschaft in Österreich, Wissenschaftsgeschichte – Wissenschaftsforschung, Bd. 7, S. 67–92, 1996.
B. M. W. F. |Bfür Wisse Forschung, Automatisierte Wissenschafts-Informationssysteme in Österreich – Bestandsaufnahme. Wien: Bohmann, 1978, S. 81 S.
R. Stichweh, Autonomie der Universitäten in Europa und Nordamerika: Historische und systematische Überlegungen, in Die Illusion der Exzellenz. Lebenslügen der Wissenschaftspolitik, J. Kaube Berlin: Wagenbach, 2009, S. 38–49.
W. Berka, Autonomie im Bildungswesen. Zur Topographie eines bildungspolitischen Schlüsselbegriffs. Wien and Graz and Köln: Böhlau, 2002, S. 213.
K. Orth, "Autonomie und Planung der Forschung. Förderpolitische Strategien der Deutschen Forschungsgemeinschaft 1949–1968". Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2011, S. 284 S.
B
B 12 verordnet, Der Spiegel, Nr. 26, S. 57-59, 1963.
M. G. Ash, Bachelor of What, Master of Whom? The Humboldt Myth and Historical Transformations of Higher Education in German-Speaking Europe and the US, European Journal of Education, Bd. 41, S. 245–267, 2006.
H. Pechar, Backlash or Modernisation? Two Reform Cycles in Austrian Higher Education, in Reform and Change in Higher Education. Analysing Policy Implementations, A. Amaral, Kogan, M., und Gornitzka, A. Dordrecht: Springer, 2005, S. 269–285.
J. J. Curley, Bad Manners: A 1944 Life Magazine "Picture of the Week", Visual Resources. An International Journal of Documentation, Bd. 28, S. 240–262, 2012.
R. Macleod, Balfour’s Mission to Palestine: Science, Strategy, and the Inauguration of the Hebrew University in Jerusalem, Minerva, Bd. 46, S. 53–76, 2008.
O. Jens Schmitt, Balkanforschung an der Universität Wien, in Reichweiten und Außensichten. Die Universität Wien als Schnittstelle wissenschaftlicher Entwicklungen und gesellschaftlicher Umbrüche, M. Grandner und König, T. Göttingen: Vienna University Press | V&R Unipress, 2015, S. 61–98.
M. Pesditschek, Barbar, Kreter, Arier. Leben und Werk des Althistorikers Fritz Schachermeyr. Saarbrücken: Südwestdt. Verl. für Hochschulschriften, 2009, S. 562 S.
M. Kamp, Barbara Mez-Starck. Ein Leben für die Wissenschaft. München: Dreesbach-Verlag, 2010.

Seiten