Biblio

Export 83 results:
[ Autor(Desc)] Titel Typ Jahr
Filters: Keyword is Wissenschaftspolitik  [Clear All Filters]
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
M
A. Merkl, Entwickelt sich Österreichs Rechtswissenschaft?, in Österreich – geistige Provinz?, N. Leser Wien and Hannover and Bern: Forum, 1965, S. 280–309.
K. H. Müller, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft in Osterreich 1965–2009: Eine dynamische Netzwerkperspektive, in Steuerung von Wissenschaft? Die Governance des österreichischen Innovationssystems, P. Biegelbauer Innsbruck and Bozen and Wien: Studienverlag, 2010, S. 187–222.
R. Münch, Die akademische Elite. Zur sozialen Konstruktion wissenschaftlicher Exzellenz. Stuttgart: Steiner, 2009.
R. Münch, Globale Eliten, lokale Autoritäten. Bildung und Wissenschaft unter dem Regime von PISA, McKinsey & Co. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2009.
J. Musil, Zur Geschichte des Österreichischen Unterrichtsministeriums 1848–1948, in 100 Jahre Unterrichtsministerium 1848–1948. Festschrift des Bundesministeriums für Unterricht in Wien, Wien: ÖBV, 1948, S. 7–36.
N
W. Nieß, "Von den Chancen und Grenzen akademischer Selbstbestimmung im Nationalsozialismus: Zur Errichtung des Instituts für Theaterwissenschaft 1941–1943", in Geisteswissenschaften im Nationalsozialismus: Die Universität Wien 1938–1945, M. G. Ash, Nieß, W., und Pils, R. Göttingen: V&R | Vienna University Press, 2010, S. 225–260.
P
H. Pechar, Backlash or Modernisation? Two Reform Cycles in Austrian Higher Education, in Reform and Change in Higher Education. Analysing Policy Implementations, A. Amaral, Kogan, M., und Gornitzka, A. Dordrecht: Springer, 2005, S. 269–285.
M. Pesditschek, Wien war anders – Das Fach Alte Geschichte und Altertumskunde, in Geisteswissenschaften im Nationalsozialismus: Die Universität Wien 1938–1945, M. G. Ash, Nieß, W., und Pils, R. Göttingen: V&R | Vienna University Press, 2010, S. 287–316.
R. Pils, "A scholar is not a politician" or are they? The English seminar at the University of Vienna and National Socialism, ungedr. phil. Dipl. Univ. Wien. Wien: , 2006, S. 155 S.
R. Pils, "Ein Gelehrter ist kein Politiker." Die Professoren der Wiener Anglistik im Kontext des Nationalsozialismus, in Geisteswissenschaften im Nationalsozialismus: Die Universität Wien 1938–1945, M. G. Ash, Nieß, W., und Pils, R. Göttingen: V&R | Vienna University Press, 2010, S. 455–486.
R
I. Ranzmaier, Germanistik – Kontinuitätsstiftende Ansätze der Wissenschaft und die Bedeutung kollegialer Unterstützung, in Geisteswissenschaften im Nationalsozialismus: Die Universität Wien 1938–1945, M. G. Ash, Nieß, W., und Pils, R. Göttingen: V&R | Vienna University Press, 2010, S. 427–454.
F. Römer und Schreiner, S. Martina, Dis-kontinuitäten. Die Klassische Philologie im Nationalsozialismus, in Geisteswissenschaften im Nationalsozialismus: Die Universität Wien 1938–1945, M. G. Ash, Nieß, W., und Pils, R. Göttingen: V&R | Vienna University Press, 2010, S. 317–342.
N. Rozsenich, Forschungspolitische Konzepte in Österreich von 1970 bis zur Gegenwart, in Staat, Universität, Forschung und Hochbürokratie in England und Österreich im 19. und 20. Jahrhundert, J. Dvorak Frankfurt am Main and Wien: Peter Lang Verlag, 2008, S. 83–113.
D. Rupnow, Brüche und Kontinuitäten – Von der NS-Judenforschung zur Nachkriegsjudaistik, in Geisteswissenschaften im Nationalsozialismus: Die Universität Wien 1938–1945, M. G. Ash, Nieß, W., und Pils, R. Göttingen: V&R | Vienna University Press, 2010, S. 79–110.
T
R. Tanzmeister, Die Wiener Romanistik im Nationalsozialismus, in Geisteswissenschaften im Nationalsozialismus: Die Universität Wien 1938–1945, M. G. Ash, Nieß, W., und Pils, R. Göttingen: V&R | Vienna University Press, 2010, S. 487–520.
E. Topitsch, Österreichs Philosophie zwischen totalitär und konservativ, in Versäumnisse und Chancen. Beiträge zur Hochschulfrage in Österreich, H. Fischer Wien and Hannover: Forum, 1967, S. 29–52.

Seiten