Biblio

Export 320 results:
[ Autor(Asc)] Titel Typ Jahr
Filters: First Letter Of Last Name is R  [Clear All Filters]
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
R
C. Rothländer, Karl Motesiczky 1904 - 1943. Eine biografische Rekonstruktion. Wien u.a.: Turia + Kant, 2010, S. 379.
C. Rothländer, Karl Motesiczky – Biografie und Kontext, ungedr. phil. Diss. Univ. Wien. Wien: , 2004, S. 445 Bl.
C. Rothländer, Die Ausbürgerungspraxis der Wiener Bundespolizeidirektion. Innsbruck and Wien and Bozen: StudienVerlag, 2010, S. –.
R. Rother, Gewalt und Strafe. Dekonstruktionen zum Recht auf Gewalt. Königshausen & Neumann Verlag, 2007.
S. Rothchild und Library, W. E. Wiener, Voices from the Holocaust. New York: New American Library, 1981.
S. Rothblatt, The "Place" of Knowledge in the American Academic Profession, daedulus, S. 245–264, 1997.
S. Rothblatt, Das Studium, in Geschichte der Universität in Europa. Band IV. Vom Zweiten Weltkrieg bis zum Ende des 20. Jahrhunderts, W. Rüegg München: C.H. Beck, 2010, S. 218–248.
P. Roth, Der menschliche Makel. Rheda-Wiedenbrück: RM-Buch-und-Medien-Vertrieb, 2002, S. 399 S.
G. Roth, Der Friedhof des Großen Vaterländischen Papierkriegs, Festschrift für Lorenz Mikoletzky, Bd. 55, 2011.
S. Rotenberg, Scherben sind endlicher Ort. Ausgewählte Lyrik und Prosa (hgg. V. Primus-Heinz Kucher, Armin A. Wallas). Wien: VfGk, 1991.
S. Rotenberg, Die wir übrig sind. Darmstadt: Bläschke, 1978.
S. Rotenberg, "Ich habe gewusst, das ist jetzt das Ende unserer Existenz in Österreich", in Die Heimat wurde ihnen fremd, die Fremde nicht zur Heimat. Erinnerungen österreichischer Juden aus dem Exil, A. Wimmer Wien: VfGk, 1993, S. 80–84.
S. Rotenberg, An den Quell. Gesammelte Gedichte. Wien: Theodor Kramer Gesellschaft, 2003.
S. Rotenberg, Ungewissen Ursprungs. Gesammelte Prosa, hgg. v. Siglinde Bolbecher. Wien: Theodor Kramer Gesellschaft, 1997.
S. Rotenberg und Radzyner, T., Meine wahre Heimat | My true Homeland. Klagenfurt: Alekto, 1999.
S. Rotenberg, Gedichte. Tel Aviv: Olamenu, 1972.
R. W. Rosner, Chemie in Österreich 1740–1914. Lehre, Forschung, Industrie. 2004, S. 350 S.
R. Rosner und Strohmaier, B., Marietta Blau – Sterne der Zertrümmerung, Biographie einer Wegbereiterin der modernen Teilchenphysik. Wien and Köln and Weimar: Böhlau, 2003, S. 223.
R. Rosner und Soukop, R. Werner, Die chemischen Institute der Universität Wien, in Reflexive Innensichten aus der Universität. Disziplinengeschichten zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik, K. Anton Fröschl, Müller, G. B., Olechowski, T., und Schmidt-Lauber, B. Göttingen: Vienna University Press | V&R Unipress, 2015, S. 211-224.
G. Rosenthal, Vom Krieg erzählen, von den Verbrechen schweigen, in Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht 1941–1944, 2. Aufl., H. Heer und Naumann, K. Hamburg: Hamburger Edition HIS Verlag, 1995, S. 651–663.
G. Rosenthal, Kollektives Schweigen zu den Nazi-Verbrechen. Bedingungen der Institutionalisierung einer Abwehrhaltung, Psychosozial, Bd. 15, S. 22–33, 1992.
G. Rosenthal, Erlebte und erzählte Lebensgeschichte. Gestalt und Struktur biographischer Selbstbeschreibungen. Frankfurt am Main and New York: Campus, 1995.
G. Rosenthal, Zur Konstitution von Generationen in familienbiographischen Prozessen, ÖZG | Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften, Bd. 5, S. 489–516, 1994.
G. Rosenthal, "Wenn alles in Scherben fällt .." Von Leben und Sinnwelt der Kriegsgeneration. Opladen: Leske & Budrich, 1987.
G. Rosenthal, Frausein als Entlastungsargument für die biografische Verstrickung in den Nationalsozialismus? Über Strategien der Normalisierung der nationalsozialistischen Vergangenheit in Deutschland, Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte, S. 289–318, 1992.

Seiten