Biblio

Export 636 results:
Autor [ Titel(Desc)] Typ Jahr
Filters: Keyword is Studierende  [Clear All Filters]
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
U
B. M. W. F. |Bfür Wisse Forschung, Universitätsbericht 2011. Wien: , 2011.
B. M. W. F. |Bfür Wisse Forschung, Universitätsbericht 2013. Wien: , 2014.
G. Klingenstein, Universitätsfragen in der österreichischen Monarchie um 1800, in Wegenetz europäischen Geistes, Bd. I: Wissenschaftszentren und geistige Wechselbeziehungen zwischen Mittel- und Südosteuropa vom Ende des 18. Jahrhunderts bis zum Ersten Weltkrieg, R. Georg Plaschka und Mack, K. München: Verlag für Gesellschaft und Politik, 1983, S. 13–20.
L. Harders, US-amerikanische Biographik, in Handbuch Biographie. Methoden, Traditionen, Theorien, C. Klein Stuttgart and Weimar: Metzler, 2009, S. 321–340.
V
T. Bultmann, Veränderung des Hochschulzugangs. Die aktuelle Debatte in Deutschland und ihre Hintergründe, in Im Klub der Auserwählten. Soziale Selektion an der Universität. Analysen und Strategien., S. Kuba Wien: Löcker, 2007, S. 75–88.
Pe.V. Marburg, Verbindende Verbände: ein Lesebuch zu den politischen und sozialen Funktionen von Studentenverbindungen. Marburg: , 2000, S. 173.
F. Golücke, Verfasserlexikon zur Studenten- und Universitätsgeschichte. Ein bio-bibliographisches Verzeichnis. Köln: SH-Verlag, 2004, S. 366 S.
H. Posch, Vertreibung der Studierenden der Universität Wien 1938, zeitgeschichte, Bd. 35, Nr. 4, S. 187–213, 2008.
F. Stadler und Weibel, P., Vertreibung der Vernunft/The Cultural Exodus from Austria, 2. Aufl. Wien: , 1995.
F. Stadler, Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl. Münster: LIT.
F. Stadler, "Vertriebene Vernunft" – Rückblick und Zusammenschau, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 27–50.
W. Rüegg, Verzeichnis der wissenschaftlichen Hochschulen Europas 1800–1945, in Geschichte der Universität in Europa. Band III. Vom 19. Jh. zum Zweiten Weltkrieg 1800–1945, W. Rüegg München: C.H. Beck, 2004, S. 547–567.
U. Wien, Verzeichnis über diejenigen Damen, welche an der k.k. Universität Wien zu Doctoren promoviert wurden [1898–1923]. Wien.
A. Neusel und Wetterer, A., Vielfältige Verschiedenheiten: Geschlechterverhältnisse in Studium, Hochschule und Beruf. Frankfurt am Main and New York: Campus, 1999, S. 348 Seiten.
vision of the new university and a brief list of impossible demands, http://zinelibrary.info/files/vision-demands-imposed.pdf. 2009.
H. Ian der Uni Wien, Völkische Verbindungen. Beiträge zum deutschnationalen Korporationsunwesen in Österreich. Wien: , 2009, S. 222 S.
B. Fenz, Volksbürgerschaft und Staatsbürgerschaft. Das Studentenrecht in Österreich 1918–1932, ungedr. phil. Diss. Univ. Wien. Wien: , 1977, S. 352 Bl.
M. Oberschelp, Vom heimischen Herd in die akademische Welt: 100 Jahre Frauenstudium an der Universität Gießen 1908–2008. Gießen: Justus-Liebig-Univ., 2008, S. 165 S.
S. Zankl, Vom Helden zum Hauptschuldigen. Der Mann, der die Geschwister Scholl festnahm., in Die Universität München im Dritten Reich. Aufsätze 1, E. Kraus München: Herbert Utz Verlag, 2006, S. 581–.
K. - R. Trauner, Vom Hörsaal in den Schützengraben. Evangelische Theologiestudenten im Ersten Weltkrieg. Szentendre: Tillinger, 2004, S. 155.
L. Hirsch, Vom Schtetl in den Hörsaal – jüdische Frauen und Kulturtransfer. Berlin: Metropol, 2010.
S. Dermutz, Vom Studium der Frauen, Bd. 10. Wien: Studienverlag, 1986, S. 143 S.
K. Schnitzer, Vom Werkstudenten zum erwerbstätigen Studierenden: Ergebnisse einer Sonderauswertung im Rahmen der 12. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerkes im Sommersemester 1988. Hannover: HIS Hochschul-Informations-System Gmbh, 1990, S. 41 S.
E. Heiligbrunner, Von Akademievertretungen zu Studierendenvertretungen, in Die (Rechts-)Stellung von StudentInnen in Österreich, M. Prisching Wien: , 2007, S. 117–133.
F. Roubicek, Von Basel bis Czernowitz. Die Jüdisch-Akademischen Studentenverbindungen in Europa. Wien: , 1986, S. 75 S.

Seiten