Biblio

Export 6874 results:
Autor [ Titel(Desc)] Typ Jahr
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
W
G. Aly, Warum die Deutschen? Warum die Juden? Gleichheit, Neid und Rassenhass – 1800 bis 1933. Frankfurt am Main: Fischer, 2011, S. 351 S.
E. Ramm, Warum existieren keine "klassischen" Autobiographien von Frauen?, in Geschriebenes Leben. Autobiographik von Frauen, M. Holdenried Berlin: , 1995, S. 130–141.
K. Friesinger, Warum Frauen Physik studieren – Studentinnen und Forscherinnen an den Physikalischen Instituten der Universität Wien von 1899 bis 1956, ungedr. phil. Dipl. Univ. Wien. Wien: , 2006, S. 132 S.
O. Rathkolb, Warum kann Österreich (noch) nicht Europa erinnern?, Europäische Erinnerungskultur(en)?, Bd. 21, S. 16–20, 2006.
M. Lachs, Warum schaust Du zurück? Erinnerungen 1907–1941. Wien and München and Zürich: Europa-Verl., 1986.
E. Broda, Warum war es in Österreich um die Naturwissenschaft so schlecht bestellt?, in Engelbert Broda. Wissenschaft, Verantwortung, Frieden. Ausgewählte Schriften, T. Schönfeld, Broda, P., und Deutsch, G. Deuticke, 1985, S. 162–183.
S. Lillie, Was einmal war. Handbuch der enteigneten Kunstsammlungen Wiens. Wien: Czernin, 2003, S. 1440 S.
H. Pechar, Was folgt auf den offenen Hochschulzugang? Eine Inventur mit falschen Alternativen, in Bildung riskiert. Erziehungswissenschaftliche Markierungen, A. Dzierzbicka, Kubac, R., und Sattler, E. Wien: Löcker, 2005, S. 35–43.
G. Sonnert und Holton, G., Was geschah mit den Kindern? Erfolg und Trauma junger Flüchtlinge, die von den Nationalsozialisten vertrieben wurden. Wien and Münster and Berlin: LIT, 2008, S. 299 S.
S. Paletschek, Was heißt "Weltgeltung deutscher Wissenschaft?" Modernisierungsleistungen und -defizite der Universitäten im Kaiserreich, in Gebrochene Wissenschaftskulturen. Universität und Politik im 20. Jahrhundert, M. Grüttner, Hachtmann, R., Jarausch, K., und John, J. Göttingen: V&R, 2010, S. 29–54.
H. Ulrich Gumprecht, "Was ist ""Die amerikanische Universität"" – und was wollen amerikanische Universitäten sein? Neun ethnographische Aufnahmen und zwei systemische Fragen", Die Wirklichkeit der Universität. Rudolf Stichweh zum 60. Geburtstag, Bd. 16, S. 380–389, 2010.
A. K. Konecny, Was ist eigentlich ein "Nazi"?, Zukunft, S. 8–11, 2007.
V. Matejka, Was ist österreichische Kultur?. Wien: , 1945, S. 42.
E. Matzner und Nowotny, E., Was ist relevante Ökonomie heute? Festschrift für Kurt W. Rothschild. Marburg: Metropolis-Verl., 1994, S. 268 S.
W. Gleispach, Was ist Strafe?, in Die feierliche Inauguration des Rektors der Wiener Universität für das Studienjahr 1929/30 am 6. November 1929, U. Wien Wien: , 1929, S. 67–85.
R. Hubert, Was ist und zu welchem Ende betreibt man ein AV-Archiv? Die Österreichische Phonothek als Nationalarchiv für audiovisuelle Medien, Medien & Zeit. Kommunikation in Vergangenheit und Gegenwart, Bd. 13, S. 18–27, 1998.
U. Universitäten und Horst, J. - C., Was ist Universität? Texte und Positionen zu einer Idee. Zürich: diaphanes, 2010, S. 348 S.
A. Gutschelhofer, Was ist Universitätsreform? Eine realistische Standortbestimmung der Karl Franzens Universität Graz im UG 2002, in Universität im öffentlichen Raum, R. Christoph Schwinges Basel: Schwabe Verlag, 2008, S. 487–.
W. Singer, Was kann ein Mensch wann lernen, in Die Zukunft der Bildung, N. Kilius, Kluge, J., und Reisch, L. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2002, S. 78–99.
U. Tartaruga, Was muß der Österreicher von Staat und Verfassung wissen?. Wien: Perles, 1930, S. 72 S.
E. Klee, Was sie taten – was sie wurden. Ärzte, Juristen und andere Beteiligte am Kranken- und Judenmord. Frankfurt am Main: , 1985.
G. Beck-Klein, Was sonst vergessen wird – Von Wien nach Schanghai, England und Minsk. Jüdische Schicksale 1918–1996. Konstanz: Hartung Gorre, 1997, S. 114 S.
I. Korotin, "Was wird diese Frau schon zu sagen haben?" Intellektuelle Frauen im Wien der Zwischenkriegszeit, 10 Jahre "Frauen sichtbar machen! BIOGRAFIA Datenbank und Lexikon österreichischer Frauen, Bd. 63, S. 16–21, 2008.
F. Mager, Was wollen die Studenten. Fischer, 1968.
R. Körber, Was wollte der Gesetzgeber mit dem Österreichergesetz? Aberkennung oder Fortbestand der Anschluß-Staatsangehörigkeit. Verden/Aller: Sohl, 1957, S. 78 S.

Seiten