Biblio

Export 921 results:
Autor Titel Typ [ Jahr(Asc)]
Filters: First Letter Of Last Name is K  [Clear All Filters]
0
C. Kuretsidis-Haider und Garscha, W. R., Einleitung, in Keine "Abrechnung". NS-Verbrechen, Justiz und Gesellschaft in Europa nach 1945, C. Kuretsidis-Haider und Garscha, W. R. Leipzig and Wien: .
H. Koplenig, Emigration in die Sowjetunion, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 976–979.
M. Gehler, ".. erheb' ich, wie üblich, die Rechte zum Gruß ..". Rechtskonservativismus, Rechtsextremismus und Neonazismus in österreichischen Studentenverbindungen von 1945 bis 1995, in Blut und Paukboden. Eine Geschichte der Burschenschaften, D. ., Heiter, D., Kurth, A., und Schäfer, G. Frankfurt am Main: Fischer TB, S. 187–222.
C. Kloyber, ExilantInnen in Mexiko. www.literaturepochen.at/exil/multimedia/pdf/personenregistermexiko.pdf.
G. Heinrich Kaufmann, Geschichte der deutschen Universitäten 1: Vorgeschichte. Graz: Akademicshe Druck- und Verlagsanstalt, S. XIV, 442 S.
G. Heinrich Kaufmann, Geschichte der deutschen Universitäten 2: Entstehung und Entwicklung der deutschen Universitäten bis zum Ausgang des Mittelalters. Graz: Akademicshe Druck- und Verlagsanstalt, S. XVIII, 587 S.
H. Konrad, Karl R. Stadler, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 509–514.
L. Kohr, Klein sein oder nicht sein, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 387–398.
E. Köhler, Kurt Gödel als österreichischer Emigrant, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 204–211.
G. Keckeis und Olschak, B. Christine, Lexikon der Frau in zwei Bänden. Zürich: .
V. Klemperer, LTI. Notitzbuch eines Philologen. Leipzig: Reclam.
R. Kreibich, Opfer des eigenen Erfolgs. Universität, Öffentlichkeit und Gesellschaft, Baustelle Hochschule. Nachhaltigkeit als neues Fundament für Lehre und Forschung.
B. Kreisky, Österreicher im Exil – Österreich und sein Exil, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 63–68.
R. Kager, Schönberg oder die permanente Emigration, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 609–615.
R. F. Kneucker, Über meinen Vater Alfred W. Kneucker, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 827–831.
H. - P. Kröner, Überlegungen zur Wirkungsgeschichte der deutschsprachigen wissenschaftlichen Emigration, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 82–92.
R. Chartier, Zeit der Zweifel. Zum Verständnis gegenwärtiger Geschichtsschreibung, in Geschichte schreiben in der Postmoderne, C. Conrad und Kessel, M. Stuttgart: Reclam, S. 83–97.
J. Kostmann, Zeitzeuge, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 836–842.
F. Kreissler, Zeitzeuge, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 499–505.
E. Krenek, Zeitzeuge, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 606–608.
K. Kaiser, Zur Diskussion um Kultur und Nation im österreichischen Exil, in Vertriebene Vernunft II. Emigration und Exil österreichischer Wissenschaft 1930–1940, 2. Aufl., F. Stadler Münster: LIT, S. 1052–1064.

Seiten