Biblio

Export 588 results:
[ Autor(Desc)] Titel Typ Jahr
Filters: First Letter Of Last Name is B  [Clear All Filters]
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
B
A. Ben-Amos, Monuments and Memory in French Nationalism, History and Memory, Bd. 5, S. 50–81, 1993.
J. Ben-David, The Scientist's Role in Society: a comparative Study. Chicago: University of Chicago Press, 1971, S. 209 S.
F. Benda und Hochschülerschaft, Ö., Sportstätten an den österreichischen Universitäten. Bestandsanalyse und Verbesserungsvorschläge – eine ÖH-Dokumentation. Wien: , 1977.
F. Benda, Georg, Ritter von Schönerer und Franz Xaver Kieszling in ihrer Bedeutung für die Deutsche Turnbewegung in Österreich, ungedr. phil. Hausarbeit, Univ. Wien. Wien: , 1978, S. 114 S.
F. Benda, 150 Jahre UNIVERSITÄTS SPORTINSTITUT WIEN - Ein historischer Überblick, 1998. [Online]. Available: https://www.univie.ac.at/USI-Wien/ueb/150jahre%20unisport.htm.
F. Benda, Der Deutsche Turnerbund 1889. Seine Entwicklung und Weltanschauung. Wien: VWGÖ, 1991, S. 336 S.
R. Bendix, Kaiserlich-königliche Ethnografie. Motivationen und Praxen von Wissensorganisatoren und -produzenten zwischen Zentrum und Peripherie, in Räume und Grenzen in Österreich-Ungarn 1867–1918. Kulturwissenschaftlichen Annäherungen, W. Fischer, Heindl, W., Millner, A., und Müller-Funk, W. Wien: , 2010, S. 293–307.
H. Benedikt, Die Gegenwartsaufgabe der Geschichte. Wien: Verlag der Österr. Hochschulzeitung, 1965, S. 238–242.
H. Benedikt, Damals im alten Österreich. Erinnerungen. Wien: , 1979.
M. Benedikt, Johann Oppolzer, Ein Gedenkblatt zum hundertsten Geburtstage (4. August), Wiener klinische Wochenschrift, Bd. 21, Nr. 31, S. 1109-1115, 1908.
G. Benetka, Berger, E., Brainin, E., und Kronberger, M. - L., Verfolgte Kindheit. Kinder und Jugendliche als Opfer der NS-Sozialverwaltung. Wien: Böhlau, 2005.
G. Benetka, Zur Geschichte der Institutionalisierung der Psychologie in Österreich. Die Errichtung des Wiener Psychologischen Instituts. Wien and Salzburg: Edition Geyer, 1990.
G. Benetka, Entnazifizierung und verhinderte Rückkehr. Zur personellen Situation der akademischen Psychologie in Österreich nach 1945, ÖZG | Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften, Bd. 9, S. 188–217, 1998.
G. Benetka, Psychologie in Wien. Sozial- und Theoriegeschichte des Wiener Psychologischen Instituts 1922–1938. Wien: WUV, 1995.
G. Benetka, Akademische Psychologie in Wien der Zwischenkriegszeit. Das Wiener Psychologische Institut 1922–1938, ungedr. phil. Diss. Univ. Wien. Wien: , 1994.
G. Benetka, The Viennese Institute of Psychology. Obituary for a Once Important Research Institution, in Vertreibung der Vernunft/The Cultural Exodus from Austria, 2. Aufl., F. Stadler und Weibel, P. Wien: , 1995, S. 127–133.
G. Benetka und Slunecko, T., Desorientierung und Reorientierung – Zum Werden des Faches Psychologie in Wien, in Reflexive Innensichten aus der Universität. Disziplinengeschichten zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik, K. Anton Fröschl, Müller, G. B., Olechowski, T., und Schmidt-Lauber, B. Göttingen: Vienna University Press | V&R Unipress, 2015, S. 267-280.
G. Benetka, Geschichte der Fakultät für Psychologie. Vom Anfang bis zur Nachkriegszeit | http://psychologie.univie.ac.at. 2004.
G. Benetka, "Dienstbare Psychologie": Besetzungspolitik, Arbeitsschwerpunkte und Studienbedingungen in der "Ostmark", Psychologie & Gesellschaftskritik, Bd. 61, S. 43–81, 1992.
G. Benetka und Kienreich, W., Der Einmarsch in die akademische Seelenlehre, in Willfährige Wissenschaft. Die Universität Wien 1938–1945, G. Heiß Wien: Verlag für Gesellschaftskritik, 1989, S. 115–132.
G. Bengeser, Doktorpromotion in Deutschland. Begriff, Geschichte, gegenwärtige Gestalt. Bonn: Raabe, 1964.
W. Benjamin, Denkbilder. Frankfurt am Main: , 1994.
W. Benjamin, Über den Begriff der Geschichte, in Illuminationen, W. Benjamin Frankfurt am Main: , 1977.
N. Benke und Holzleithner, E., Geschlecht ist (k)ein akademisches Schicksal: Universitäre Gleichbehandlung zwischen feministischen Ansprüchen und 'Wirklichkeiten' des Wissenschaftsbetriebes, Frauen und Recht, Bd. 1, S. 107–120, 2000.
N. Benke, Legal Gender Studies, in Quo vadis Universität? Perspektiven aus der Sicht der feministischen Theorie und Gender Studies, U. Wien 2002, S. 125–127.

Seiten