Adolf Mussafia, Prof. Dr. h.c.

15.2.1835 – 7.6.1905
geb. in Split gest. in Florenz

Begründer der Romanistik an der Universität Wien

Ehrungen

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Denkmal Arkadenhof 1912 Philosophische Fakultät

Als Autodidakt ohne Studium und Hochschulabschluss wurde Adolf Mussafia 1860 zum außerordentlichen Professor der romanischen Sprachen und Literaturen an der Universität Wien ernannt (dem ersten in Wien). 1867 folgte die Ernennung zum ordentlichen Professor und 1869 zum Ehrendoktor der Universität. Seine wissenschaftliche Interessen galten der Textedition, der Quellenforschung und der Motivgeschichte, jeweils im Bereich des Mittelalters insbesondere auf den Gebieten des Altitalienischen, des Altfranzösischen, des Altprovenzalischen und des Altspanischen.

Mussafia gilt als Begründer der Romanistik an der Universität Wien

Werke:

Italienische Sprachlehre in Regeln und Beispielen, 1860.
Der neue Mussafia, 1935.
Der neueste Mussafia, 1981.

Zuletzt aktualisiert am 25.07.2017 - 09:05

Druckversion