Artur Betz, o. Univ.-Prof. Dr. phil.

14.3.1905 – 27.12.1985
geb. in Sächsisch-Regen, Siebenbürgen gest. in Wien

Ehrungen

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Ehrenzeichen Ehrenz. gold. 1972/73 Philosophische Fakultät

Artur Betz war seit 19. Mai 1948 ordentlicher Professor der Römischen Geschichte, Altertumskunde und Epigraphik an der Universität Wien. Zudem fungierte er als Mitvorstand des Instituts für Alte Geschichte, Archäologie und Epigraphik, als Referent der Prüfungskommission für Berufsreifeprüfung sowie als korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Die Ehrenzeichenkommission des Akademischen Senates (Rektor Günther Winkler, Prorektor Alexander Dordett sowie die Dekane Raphael Schulte, Georg Sauer, Werner Ogris, Hugo Husslein und Ernest Troger) beschloss in ihrer Sitzung am 30. Oktober 1972, Prof. Dr. Artur Betz das Goldene Ehrenzeichen zu verleihen. Im Protokoll der Sitzung hieß es dazu:

„Prof. Betz hat sich als amtsführender Vorsitzender der Berufsreifeprüfungskommission außerordentliche Verdienste erworben. Er übt dieses Amt nunmehr seit 15 Jahren aus und nähert sich dem Emeritierungsalter. Für ihn gilt, was für viele andere Kollgenen festzuhalten ist, daß er mit Umsicht und Verantwortungsbewußtsein durch viele Jahre ein Nebenamt in der Universität bekleidet und mit großer Gewissenhaftigkeit betreut hat. Dafür gebührt ihm der Dank der Universität“.
Archiv der Universität Wien, Senat S 229.2.4.

Der Antrag der Ehrenzeichenkommission wurde am 13. November 1972 vom Akademischen Senat der Universität Wien angenommen.

> Wikipedia

Werke (Auswahl)

Untersuchungen zur Militärgeschichte der römischen Provinz Dalmatien (Habilitationsschrift), 1939
Aus Österreichs römischer Vergangenheit, 1956.

Archiv der Universität Wien, Senat S 229.2.4 (Ehrenmedaille Friedrich Rapolter)

Katharina Kniefacz

Zuletzt aktualisiert am 24.01.2020 - 14:02