Johann Baptist Mayr, Dr. art., Dr. theol.

17.Jhdt – 8.3.1699
geb. in Fassa in Tirol

(Joannes Baptista Mayr (Mayer, Mair))

Funktionen

DekanIn Katholisch-Theologische Fakultät 1669/70
DekanIn Katholisch-Theologische Fakultät 1674/75
Rektor 1678/79
Rektor 1683
Universitätskanzler 1683-1699

Zuerst Lehrer der Edelknaben des Erzherzogs Sigismund, dann Caplan der Kaiserin-Witwe Eleonore (Witwe Ferdinands III.), bei seiner Doctor-Disputation vom Kaiser mit einer goldenen Kette geschmückt, 1668 Pfarrer in Laxenburg und ftirstbischöflichei Consistorialrath, 1673 Domherr bei St. Stephan und kaiserlicher Ober-Hofcaplan, 1674 Domdechant, 1676 fürstbischöflicher General-Vicar des Wiener Bisthums, 1683 auch Dompropst; kaiserl. Rat, Dechant von Kürnberg.

1649 oder 1652 Immatrikulation, 1667 Aufnahme in die Theologische Fakultät; 1669 Dekan der Theologischen Fakultät; 1678, 1682 Rektor, 1684-1699 Universitätskanzler. - Rektor Laurentius Grüner starb während seiner Amtszeit als Rektor der Universität Wien am 12. August 1683. Als sein Nachfolger wurde für den Rest des Studienjahres 1682/83 Johann Baptist Mayr gewählt.

Zuletzt aktualisiert am 10.06.2021 - 14:39

Druckversion