Johann Bertrand May(e)r (de Meieren) von Mayersfeld, Dr. jur. utr.

24.6.1676 – 15.8.1720
geb. in Duderstadt in Niedersachsen

emeritierter Professor Canonum, kaiserlicher Kammerprokurator

Funktionen

Rektor 1719/20

Johann Bertrand Mayer von Mayersfeld (auch: Mayern von Mayersfelsen, de Meieren, Mayr) wurde am 24. Juni 1676 zu Duderstadt in Niedersachsen geboren, promovierte in Wien 1699 und erhielt 1710 die Lehrkanzel der Institutionen, 1713 die Professur des Kodex und ist ab 1718 als Professor Canonum bezeugt. Er verstarb während seiner Amtsperiode als Rektor am 15. August 1720.

Goldmann, 136 f. Vgl. AVA, Adelsakt Mayer Edler von, Johann Bertrand 4.X.1715 (R); Joannes Joseph Locher, Speculum academicum Viennense […] (Viennae Austriae 1773), 43 bzw. Joannes Joseph Locher, Speculum academicum Viennense […] (Viennae Austriae 1773), Bd. III: UAW, Cod. B 141/III, 25; M 9, 44a; Kurt Mühlberger/Walter Schuster (Bearb.), Die Matrikel der Universität Wien. Im Auftrag des Akademischen Senats hrsg. vom Archiv der Universität Wien, 6. Band 1698/90–1714/15 (=Publikationen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 6, Quellen zur Geschichte der Universität Wien 1/6, Wien/Köln/Weimar 1993), 45 (1696, 279).

Zuletzt aktualisiert am 17.02.2017 - 12:19