Johann Gösl, Mag. art., Dr. jur. utr.

–18.12.1562
geb. in Wunsiedel, Deutschland

(Joannes Gössel, Gössl, Goselius)

geb. um 1499

Funktionen

DekanIn Artistenfakultät 1536
Rektor 1539
DekanIn Juridische Fakultät 1546
DekanIn Juridische Fakultät 1547
DekanIn Juridische Fakultät 1548/49
DekanIn Juridische Fakultät 1549 (II)
DekanIn Juridische Fakultät 1551
DekanIn Juridische Fakultät 1553/54
Rektor 1554
DekanIn Juridische Fakultät 1554/55

1519 Immatrikulation; 1521 Bacc. art., 1529 Lic. art; Dr. jur.; 1539 I, 1554 I Rektor; 1554-1562 Superintendent; 1546 I, 1547 I, 1548 II, 1551 I, 1553 II, 1554 II Dekan, 1549 I Vizedekan der Juridischen Fakultät; 1536 I Dekan der Artistenfakultät; 1536 II Prokurator der Sächsischen Nation; Niederösterreichischer Regierungsrat; Superintendent der Heidenburse

Johann Ludwig Brassicanus starb während seiner Amtszeit als Dekan der Juridischen Fakultät im Sommersemester 1549, als seit Nachfolger wurde Johann Gösl gewählt.

Zuletzt aktualisiert am 27.08.2021 - 09:50