Joseph Alois Schumpeter, Prof. Dr.

8.2.1883 – 8.1.1950
geb. in Triesch, Mähren gest. in Taconic

Pionier der Wachstums- und  Entwicklungsökonomik

Joseph Alois Schumpeter wurde 1909 an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien habilitiert und zum Privatdozenten ernannt. Im darauffolgenden Herbst wurde er außerordentlicher Professor an der Universität von Czernowitz. 1911 kehrte er nach Graz zurück. Er fungierte 1919 als Wirtschaftsminister in der Regierung Renner II. 1925 wurde er an die Universität Bonn berufen und 1932 an die Harvard University.

Mit seinen umfangreichen Werken gilt Schumpeter als einer der herausragenden Ökonomen des 20. Jahrhunderts und als Pionier der Wachstums- und  Entwicklungsökonomik. Gemeinsam mit Ragnar Frisch begründete er die Econometric Society.

Zuletzt aktualisiert am 28.02.2017 - 10:31

Druckversion