Joseph Salzbacher, Dr. theol.

14.3.1790 – 18.8.1867
geb. in St. Pölten, Österreich gest. in Baden bei Wien, Österreich

Funktionen

DekanIn Katholisch-Theologische Fakultät 1825/26

1808-1812 Besuch des Seminars in St. Pölten, 1812 Priesterweihe; 1812–15 Kooperator in Gföhl, 1815–1818 Domkurat von St. Pölten, 1818–1821 Studium als Zögling des Priesterbildungsinstitutes zu St. Augustin (Frintaneum), 1821 Dr. theol.; 1821–1824 Prof. des alttestamentlichen Bibelstudiums und der orientalischen Sprachen und Spiritual an der theologischen Diöcesan-Lehranstalt in St. Pölten, 1824–1831 Spiritualdirektor am Frintaneum; 1824–1832 Hofkaplan, 1830 Domherr bei St. Stephan, 1847 Domkustos; Bemühungen um Missionswesen; Ritter des kaiserlich österreichischen Ordens der eisernen Krone 3. Cl.

Werke

Reise nach Amerika.
Kenrick.
(Übers.), Das heilige Haus zu Loretto (aus dem Englischen übersetzt).

Zuletzt aktualisiert am 03.09.2021 - 17:17