Joseph Skoda, Prof. Dr.

10.12.1805 – 13.6.1881
geb. in Pilsen/Plzeň gest. in Wien

Ehrungen

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Ehrentafel-Fakultät 1892/93 Medizinische Fakultät
Denkmal Arkadenhof 1898 Medizinische Fakultät

Skoda wurde 1841 Primararzt im Allgemeinen Krankenhaus und 1846 ordentlicher Professor für Innere Medizin. Skoda gilt neben Rokitansky als das Haupt der jüngeren Wiener medizinischen Schule. Durch Vergleich mit dem pathologisch-anatomischen Befund schuf er die Grundlage der modernen Diagnostik. Ausbau der physikalischen Untersuchungsmethode mit einer Theorie der Perkussion und Auskultation. Skoda zählte zu den wenigen, die Ignaz Semmelweis unterstützten. Sein Neffe Emil von Skoda (1839-1900) war Leiter der Skoda-Werke in Böhmen.

Zuletzt aktualisiert am 03.12.2018 - 14:07

Druckversion