Max Braubach, Prof. Dr.

10.4.1899 – 21.6.1975
geb. in Metz gest. in Bonn

Ehrungen

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Ehrendoktorat Dr.phil. h.c. 1964/65 Philosophische Fakultät

Am 11. Mai 1965 wurde Max Braubach im Rahmen des 600. Universitätsjubiläums das Ehrendoktorat der Philosophischen Fakultät der Universität Wien verliehen. Als Dekan der verleihenden Fakultät stellte Walther Kraus ihn als neuen Ehrendoktor vor:

„Dr. Max Braubach, ordentlicher Professor der Geschichte in Bonn, ist der führende deutsche Fachmann für die Geschichte des 17. und 18. Jahrhunderts, für die Reichsgeschichte dieses Zeitraumes ebensowohl wie im besonderen für die Geschichte der westdeutschen Territorien. Wir in Österreich sind Herrn Professor Braubach zu besonderem Dank verpflichtet für sein monumentales Werk über den Prinzen Eugen von Savoyen, von dem drei Bände bereits erschienen und zwei weitere zu erwarten sind.“
(Die Sechshundertjahrfeier der Universität Wien. Offizieller Festbericht, Wien 1965, S. 51)

> Portal Rheinische Geschichte
> Wikipedia
> Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn – Archiv: Nachlass Max Braubach (pdf)

Katharina Kniefacz

Zuletzt aktualisiert am 14.11.2019 - 16:28

Druckversion