Biblio

Export 327 results:
[ Author(Asc)] Title Type Year
Filters: First Letter Of Last Name is L  [Clear All Filters]
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
L
H. Leupold-Löwenthal, "Unser Volk ist nicht ganz so brutal .." Die Psychoanalyse in Wien 1933 und 1938, Das Jüdische Echo, vol. 36, pp. 231–235, 1988.
H. Leupod-Löwenthal, Die Psychoanalytiker (Wien 1895–1938), in Österreichisch-Jüdisches Geistes- und Kulturleben. Bd. 1, Wien: Literas Universitätsverlag, 1990, pp. 56–65.
A. Leube, Historie und Nationalsozialismus. Die mittel- und osteuropäische Ur- und Frühgeschichtsforschung in den Jahren 1933–1945. Heidelberg: Synchron, wiss. Verlag der Autoren, 2002, p. 1237.
W. Lesser, His other half. Men looking at Women through Art. Cambridge MA, London : , 1991.
E. Lesky, Die Wiener Medizinische Schule im 19. Jahrhundert. Wien: , 1965.
E. Lesky, Gerard van Swieten. Auftrag und Erfüllung, in Gerard van Swieten und seine Zeit, Wien: , 1973, pp. 11–62.
N. Leser, Quer durch Fakultäten und Disziplinen. Rückblick auf meine akademische Karriere. Zum 75. Geburtstag und 50-jährigen Doktorjubiläum. Wien and Münster and Berlin: LIT, 2009, p. 72 S.
N. Leser, Österreich – geistige Provinz?. Wien and Hannover and Bern: Forum, 1965, p. 337 S.
N. Leser and Wagner, M., Österreichs politische Symbole: historisch, ästhetisch und ideologiekritisch beleuchtet. Wien: Böhlau, 1994, p. 260.
N. Leser, Jüdische Persönlichkeiten in der österreichischen Politik, in Österreichisch-Jüdisches Geistes- und Kulturleben. Bd. 1, Wien: Literas Universitätsverlag, 1990, pp. 1–37.
N. Leser and Sailer-Wlasits, P., 1927 – als die Republik brannte. Von Schattendorf bis Wien. Wien and Klosterneuburg: , 2002, p. 208 S.
N. Leser, Das geistige Leben Wiens in der Zwischenkriegszeit. Wien: ÖBV, 1981, p. 312.
G. Lerner, Feuerkraut – eine politische Autobiografie. Wien: Czernin, 2009.
D. Lercher, Arbeiter- und Akademikerkinder an der Universität. Eine schichtspezifische Untersuchung der Studierenden an der Universität Wien unter besonderer Betrachtung der Arbeiterkinder und der Akademikerkinder, ungedr. phil. Dipl. Univ. Wien. Wien: , 2002.
E. Lercher, Nekrolog auf Viktor Lang, Almanach der Akademie der Wissenschaften zu Wien (für das Jahr 1922), vol. 72, pp. 146-151, 1923.
F. Leonhardt, Studentenunruhen: Ursachen – Reformen. Ein Plädoyer für die Jugend. Stuttgart: Seewald, 1968, p. 164S.
R. J. Leonard, Ethics and the Excluded Middle: Karl Menger and Social Science in Interwar Vienna, Isis, vol. 89, pp. 1–26, 1998.
J. Lenzenweger, Berthold von Wehingen, nicht-residierender Bischof von Freising und nicht-inthronisierter Erzbischof von Salzburg, in Historische Blickpunkte. FS Johann Rainer zum 65. Geburtstag (= Innsbrucker Beiträge zur Kulturwissenschaft 25), S. Weiss Innsbruck: , 1988, pp. 383-390.
J. Lenzenweger, Die Gründung der Theologischen Fakultät an der Universität Wien (1384), in Die Kath.-Theologische Fakultät der Universität Wien 1884-1984. Festschrift zum 600-Jahr-Jubiläum, E. Chr. Suttner Berlin: , 1984, pp. 1-18.
D. Lenzen, Lösen die Begriffe Selbstorganisation, Autopoiesis und Emergenz den Bildungsbegriff ab?, Zeitschrift für Pädagogik, vol. 43, pp. 949–968, 1997.
S. Lenz, Elfenbeinturm und Barrikade. Schriftsteller zwischen Literatur und Politik [Rede von Siegfried Lenz am 23. Juni 1976 anläßlich seiner Ehrenpromotion im Auditorium Maximum der Universität Hamburg]. Hamburg: Hoffmann und Campe, 1976, p. 55 S.
W. Lenz and Brünner, C., Universitäre Lernkultur – Lehrerbildung, Hochschullehrerfortbildung, Weiterbildung: Bericht einer Arbeitsgruppe. Wien: Böhlau, 1990, p. 216 S.
H. Lentze, Andreas Freiherr von Baumgartner und die Thunsche Studienreform, Anzeiger der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, p. 161ff., 1959.
H. Lentze, Die Universitätsreform des Ministers Graf Leo Thun-Hohenstein. Wien: Böhlau, 1962.
R. Lentin, Gender and Catastrophe. London and New York: Zed Books, 1999.

Pages