Bruno Sander, Prof. Dr.

23.2.1884 – 5.9.1979
born in Innsbruck died in Innsbruck

Honors

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Honorary Doctorate Dr.phil. h.c. 1964/65 Faculty of Philosophy

Am 11. Mai 1965 wurde Bruno Sander im Rahmen des 600. Universitätsjubiläums das Ehrendoktorat der Philosophischen Fakultät der Universität Wien verliehen. Als Dekan der verleihenden Fakultät stellte Walther Kraus ihn als neuen Ehrendoktor vor:

„Dr. Bruno Sander, emeritierter ordentlicher Professor an der Universität Innsbruck für Mineralogie und Petrographie, hat, abgesehen von seinen sonstigen Leistungen auf diesen Gebieten, in der ‚Gefügekunde der Gesteine und geologischen Körper‘ eine neue Disziplin begründet. Seine Arbeiten haben weltweiten Ruf und haben ihm viele Auszeichnungen eingetragen, so die Mitgliedschaft mehrerer Akademien und das Ehrendoktorat der Universität Göttingen. Für die Vielseitigkeit seiner geistigen Persönlichkeit zeugt es, daß er nicht nur ein profunder Kenner der schönen Literatur ist, sondern auch selbst auf diesem Gebiet unter einem durchsichtigen Pseudonym hervorgetreten ist.“
(Die Sechshundertjahrfeier der Universität Wien. Offizieller Festbericht, Wien 1965, S. 53–54)

> Universitätsarchiv Innsbruck: Bruno Sander
> Deutsche Biographie
> Wikipedia
> Universitätsarchiv Innsbruck: Bruno Sander Antrittsvorlesung 1922
> Universitätsarchiv Innsbruck: Nachlass Bruno Sander

Katharina Kniefacz

Zuletzt aktualisiert am 11/14/19

Druckversion