Carl Gustav Homeyer, o. Prof. Dr. jur.

13.8.1795 – 20.10.1874
born in Wolgast, Germany died in Berlin, Germany

Honors

Ehrung Titel Datierung Faculty
Honorary Member Doctoral college 1865 Faculty of Law and State

Homeyer wurde anlässlich des 500-jährigen Universitätsjubiläums am 3. August 1865 die Ehrenmitgliedschaft im Doktorenkollegium der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät verliehen.

Studium der Rechtswissenschaften und Geschichte an den Universitäten Berlin, Göttingen und Heidelberg, 1821 Promotion in Berlin und Habilitation an der juristischen Fakultät, 1824 außerordentlicher, 1827 ordentlicher Professor an der Universität Berlin, dreimal Dekan der juristischen Fakultät; 1845-1867 Geheimer Obertribunalsrat; 1854 Staatsrat, Kronsyndikus sowie Mitglied der Ersten Kammer, des späteren Herrenhauses.

> Neue Deutsche Biographie
> Allgemeine Deutsche Biographie
> Wikipedia

Werke (Auswahl)

Grundriß der dänischen Rechtsgeschichte, 1825.
Das Landrecht des Sachsenspiegels, 1827.
Das sächsische Lehnrecht und der Richtsteig Lehnrechts, 1842.
Der Auctor vetus de beneficiis, das Görlitzer Rechtsbuch und das System des Lehnrechts, 1844.
Der Richtsteig Landrechts nebst Cautela und Premis, 1857.
Verzeichnis deutscher Rechtsbücher des Mittelalters und ihrer Handschriften, 1836.
Die Stellung des Sachsenspiegels zum Schwabenspiegel, 1853.
Die Stellung des Sachsenspiegels zur Parentelenordnung, 1860.

Zuletzt aktualisiert am 10/19/21