Helen Brooke Taussig, Prof. Dr.

24.5.1898 – 20.5.1986
born in Cambridge (Massachusetts) died in Kennett Square, Chester County (Pennsylvania)

Honors

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Honorary Doctorate Dr.med. h.c. 1964/65 Faculty of Medicine

Am 11. Mai 1965 wurde Helen B. Taussig im Rahmen des 600. Universitätsjubiläums das Ehrendoktorat der Medizinischen Fakultät der Universität Wien verliehen. Als Dekan der verleihenden Fakultät stellte Leopold Breitenecker sie als neue Ehrendoktorin vor:

„Und last not least sei Frau Professor Helen B. Taussig, geboren 1898 in Cambridge, Massachusetts, genannt. Frau Professor Doktor Taussig ist durch die Beschreibung nach ihr benannter Herzmißbildungssyndrome, durch die Beschreibung des Entstehungsmechanismus dieser Erkrankungen und durch die Anregung zur operativen Therapie dieser Veränderungen zu einer Schlüsselgestalt der modernen Medizin geworden. Frau Professor Taussig ist Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Gesellschaften, besitzt viele Preise, Ehrengrade und Medaillen. Das wissenschaftliche Werk umfaßt zahlreiche Veröffentlichungen neben ihrem Buch über angeborene Mißbildungen des Herzens.“
(Die Sechshundertjahrfeier der Universität Wien. Offizieller Festbericht, Wien 1965, S. 50)

> Jewish Women’s Archive
> U.S. National Library of Medicine: Changing the face of Medicine
> Wikipedia

Katharina Kniefacz

Zuletzt aktualisiert am 11/06/19

Druckversion