Friedrich Grobner, Dr.

31.1.1921 – 7.9.2012

managing director and member of the board of Hoechst Austria AG

Honors

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Honorary Citizen civ.h.c. 1981/82

Friedrich Grobner Friedrich, Direktor u. Vorstandsmitglied Firma Hoechst Austria AG wurde am 30. März 1982 in Anerkennung seiner Verdienste "um die Förderung der Forschungsaktivitäten der medizinischen Wissenschaft, insbesondere des wissenschaftlichen Nachwuchses" (Begründung Senatsbeschluss vom 29.10.1981) zum Ehrenbürger der Universität Wien ernannt.

Friedrich Grobner war maßgebend an der Gründung der Hoechst-Stiftung zur Förderung der medizinischen Wissenschaft und vor allem des jungen wissenschaftlichen Nachwuchses in Österreich beteiligt.

1964-1980 vergaben die Farbwerke Hoechst an Mitglieder der Wiener medizinischen Fakultät 1,2 Mio S. Preisgelder für wiss. Publikationen

und hat durch besonderen persönlichen Einsatz und Überwindung erheblicher Widerstände seitens der Konzernleitung eine Subventionierung der Errichtung der Abteilung für Endokrinologie an der I. Medizinischen Klinik der Universität Wien durchgesetzt (u.a. 6,7 Mio Schilling für Bau, Adaptierung und Errichtung sowie laufende Betriebszuschüsse von 5,1 Mio Schilling (1974-1980). Er hat in zahlreichen Fällen wissenschaftliche Veranstaltungen im Fakultätsbereich durch finanzielle Beiträge seiner Firma gefördert bzw. vielfach erst ermöglicht, weshalb ihm 1982 auch der Titel "Ehrenbürger der Universität Wien" verliehen wurde. 1985 erhielt die selbe ehrung auch von der Universität Graz.

Archive of the University of Vienna, Academic Senate S 229.10.07 (=RA GZ 71/14 ex 1980/81)

Herbert Posch

Zuletzt aktualisiert am 03/11/20