Bild

Prinzip der Thoraxuntersuchung mittels Kernspintomographie / Magnetresonanztomographie (MRT)

UrheberIn: Bea Laufersweiler (www.laufersweiler.at)
2016

Die Kernspintomographie setzt keine Röntgenstrahlen, sondern ein starkes Magnetfeld und Radiowellen ein und ist damit – ohne Strahlenbelastung – praktisch risikolos. In kurzer Zeit lassen sich mittels MRT Schichtaufnahmen der zu untersuchenden Körperregion anfertigen. Auch hier liefert die Radon-Transformation die mathematischen Grundlagen.

Universität Wien (Hg.), Innovation durch Grundlagenforschung. Der Beitrag wissenschaftlicher Theorien und Entdeckungen zum gesamtgesellschaftlichen Fortschritt. Begleitheft zur Ausstellung an der Universität Wien. Wien 2017.
Ja