Biblio

Export 21 results:
Author Title Type [ Year(Asc)]
Filters: Keyword is Chemie  [Clear All Filters]
2012
V. Hofer and Stöltzner, M., What is the Legacy of Austrian Academic Liberalism?, Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin, vol. NS 20, pp. 147–167, 2012.
2008
P. Goller and Oberkofler, G., Der junge Thomas Schönfeld (1923–1950). Kindheit in Wien, Vertreibung 1938, im Kampf für Österreich, Chemiestudium an der Universität Wien, Mitteilungen der Alfred Klahr Gesellschaft in Wien, pp. 1–8, 2008.
J. Feichtinger, Hermann Mark (1895–1992). Viennese born ‘Ambassador’ of Macromolecular Research, in Neighbors and Territories. The Evovling Identity of Chemistry. Proceedings of the 6th International Conference of the History of Chemistry, J. Ramón, Duncan, B. - S., Burns, T., and Van Tiggelen, B. Louvain: , 2008, pp. 219–229.
F. Schmaltz, Peter Adolf Thiessen und Richard Kuhn und die Chemiewaffenforschung im NS-Regime, in Gemeinschaftsforschung, Bevollmächtigte und der Wissenstransfer. Die Rolle der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im System kriegsrelevanter Forschung des Nationalsozialismus, H. Maier Göttingen: Wallstein, 2008, pp. 305–351.
2004
R. W. Rosner, Chemie in Österreich 1740–1914. Lehre, Forschung, Industrie. 2004, p. 350 S.
W. Kohn, Mein verehrter Wiener Lehrer, Professor Doktor Emil Nohel, in Österreichs Umgang mit dem Nationalsozialismus. Die Folgen für die wissenschaftliche und humanistische Lehre, F. Stadler Wien and New York: Springer, 2004, pp. 43–50.
1980
J. Mario Simmel, Wir heißen Euch hoffen. Zürich: Droemer-Knaur, 1980, p. 637 S.
1965
W. Oberhummer, Die Chemie an der Universität Wien in der Zeit von 1749 bis 1848 und die Inhaber des Lehrstuhles für Chemie und Botanik, in Studien zur Geschichte der Universität Wien 3, Wien and Graz and Köln: Böhlau, 1965, pp. 126–202.