Biblio

Export 19 results:
Author Title Type [ Year(Asc)]
Filters: Keyword is Romanistik  [Clear All Filters]
2010
C. Hoffrath, Bücherspuren: das Schicksal von Elise und Helene Richter und ihrer Bibliothek im "Dritten Reich", 2. ergnd ed. Köln and Wien: Böhlau, 2010, p. 224 S.
R. Tanzmeister, Die Wiener Romanistik im Nationalsozialismus, in Geisteswissenschaften im Nationalsozialismus: Die Universität Wien 1938–1945, M. G. Ash, Nieß, W., and Pils, R. Göttingen: V&R | Vienna University Press, 2010, pp. 487–520.
1999
S. Loewe, Ein ungeliebtes Fach? Die österreichische Französistik, in "Ein Frühling, dem kein Sommer folgte?" Französisch-österreichische Kulturtrnsfers nach 1945, T. Angerer and Le Rider, J. Wien and Köln and Weimar: Böhlau, 1999, pp. 237–248.
1992
P. Kirsch, 100 Jahre Wiener Institut für Romanistik, Deutscher Romanistenverband DVR - Mitteilungen, pp. 36–44, 1992.
1989
W. Bandhauer, Ideologiekritische Anmerkungen zu Elise Richter (in Konfrontation zu Leo Spitzer), in Deutsche und österreichische Romanisten als Verfolgte des Nationalsozialismus, H. Helmut Christmann, Hausmann, F. - R., and Briegel, M. Tübingen: Stauffenburg, 1989, pp. 231–240.
1988
M. Aldouri-Lauber, Von den "Sprachmeistern" zum Seminar für Romanische Philologie (1774–1988), in Die Fachbibliothek für Romanistik. Retro-Perspektive einer wissenschaftlichen Institution, M. Aldouri-Lauber Wien: Institut für Romanistik, Universität Wien, 1988, pp. 4–45.
1987
S. Loewe, Elise Richter, in Totenbuch Theresienstadt. Damit sie nicht vergessen werden (Deportierte aus Österreich), M. Steinhauser and , Wien: , 1987, pp. 3–6.
1985
W. Bandhauer, Niemals vergessen! Elise Richter zum Gedenken, Semiotische Berichte, vol. 9, pp. 165–168, 1985.