Biblio

Export 486 results:
Author Title [ Type(Desc)] Year
Filters: First Letter Of Last Name is L  [Clear All Filters]
Book
C. Leggewie, Von Schneider zu Schwerte. München: Hanser, 1998.
C. Lehnguth, "Waldheim und die Folgen. Der parteipolitische Umgang mit dem Nationalsozialismus in Österreich ". Frankfurt am Main: Campus, 2013, p. 529 S.
V. Loidl, Walter Hirschberg – Textanalyse ethnologischer Publikationen (1927–1945), ungedr. phil.Dipl. Univ. Wien. Wien: , 2008.
M. Lachs, Warum schaust Du zurück? Erinnerungen 1907–1941. Wien and München and Zürich: Europa-Verl., 1986.
S. Lillie, Was einmal war. Handbuch der enteigneten Kunstsammlungen Wiens. Wien: Czernin, 2003, p. 1440 S.
F. Leimkugel, Wege jüdischer Apotheker. Emanzipation, Emigration und Restitution. Die Geschichte deutscher und österreichisch-ungarischer Pharmazeuten, 2. erwnd ed. Eschborn: , 1999.
H. Gutweniger, ,, Köckeis, E., Laimer, E., and Schönach, C., Wege und Umwege. Studienbiografien aus Österreich. Wien: VfGK, 1982.
S. Leibfried, Wider die Untertanenfabrik. Köln: Pahl-Rugenstein, 1967, p. 388 S.
H. - U. Lammel and Boeck, G., Wie schreibt man Rostocker Universitätsgeschichte? Referate und Materialen der Tagung am 31. Januar 2010 in Rostock. Rostock: , 2011.
L. Lassnigg, Trippl, M., Sinozic, T., and Aue, A., Wien und die "Third Mission" der Hochschulen. IHS-Projekt-Endbericht. Wien: , 2012.
T. Luckmann, Wissen und Gesellschaft. Ausgewählte Aufsätze 1981–2002. Konstanz: UVK-Verlag, 2002, p. 237 S.
S. Lang and Sauer, B., Wissenschaft als Arbeit – Arbeit als Wissenschaftlerin. Frankfurt am Main and New York: Campus, 1997.
P. Lundgreen, Wissenschaft im Dritten Reich. Frankfurt am Main: Suhrkamp.
W. - A. Liebert, Wissenstransformationen. Handlungssemantische Analysen von Wissenschafts- und Vermittlungstexten. Berlin and New York: de Gruyter, 2002.
A. Lixl-Purcell, Women of Exile. German-Jewish Autobiographies since 1933. New York: , 1988.
C. Lorenz, Zehnjahres-Statistik des Hochschulbesuchs und der Abschlußprüfungen, hgg. vom Reichsministerium für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung, [1. Hochschulbesuch. 1943 | 2. Abschlußprüfungen. Berlin, 1943]. Berlin: Verl.f. Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik Paul Schmidt, 1943, p. 405 S. graph. Darst. + 1 Beil.
E. Lezzi, Zerstörte Kindheit. Literarische Autobiographien zur Shoah. Wien and Köln and Weimar: Böhlau, 2001.
D. Ingrisch and Lichtenberger-Fenz, B., Zur Genese feministischer Wissenschaft in Österreich. Ein wissenschaftshistorischer Rekonstruktionsversuch anhand lebensgeschichtlicher Interviews; Forschungsauftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft und Verkehr. Wien: , 1998, p. 374 S.
K. Löffler, Zurechtgerückt. Der Zweite Weltkrieg als biographischer Stoff. Berlin: Reimer, 1999.
W. Leibrecht, Zuständigkeit und Gerichtsbarkeit der österreichischen Gerichte in Ehesachen bei Ausländern, ungedr. jur. Diss. Univ. Wien. Wien: , 1946, p. 132 S.
M. Lachs, Zwischen zwei Welten. Erinnerungen 1941–1946. Wien: Löcker, 1992.
Book Chapter
B. Weidinger, 1968 und die Reaktion(en): Neuer akademischer Kulturkampf und rechter Richtungsstreit an österreichischen Universitäten um 1970, in Die 1970er Jahre als schwarzes Jahrzehnt. Politisierung und Mobilisierung zwischen christlicher Demokratie und extremer Rechter, M. Livi, Schmidt, D., and Sturm, M. Frankfurt am Main: Campus, 2010, pp. 147–170.
H. Georg Lehmann, Acht und Ächtung politischer Gegner im Dritten Reich. Die Ausbürgerung deutscher Emigranten 1933–1945, in Die Ausbürgerung deutscher Staatsangehöriger 1933–45 nach den im Reichsanzeiger veröffentlichten Listen. Bd. 1, M. Hepp München and New York and London: , 1985, p. IX–XXIII.
G. Klingenstein, Akademikerüberschuß als soziales Problem im aufgeklärten Absolutismus, in Bildung, Politik und Gesellschaft, G. Klingenstein and Lutz, H. Wien: Verlag für Geschichte und Politik, 1978.
W. J. Bandion, Akademische Symbole. Unter besonderer Berücksichtigung der Universität Wien, in Österreichs politische Symbole: historisch, ästhetisch und ideologiekritisch beleuchtet, N. Leser and Wagner, M. Wien: Böhlau, 1994, pp. 164–192.

Pages