Gerard van Swieten

7.5.1700 – 18.6.1772
born in Leiden died in Schönbrunn

Studiendirektor, Leibarzt Maria Theresias, Präfekt der Hofbibliothek, Universitätsreformer

Honors

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Monument in arcaded court 1905 Faculty of Medicine

Der aus Leiden stammende Leibarzt der Kaiserin Maria Theresia reformierte den Universitätsbetrieb (besonders der Medizinischen Fakultät) im Sinne einer weitgehend staatlichen Einflußnahme und Kontrolle. Er war auch an dem Neubau des "Aulagebäudes" (heute Akademie der Wissenschaften) 1755/56 beteiligt. Als Direktor der k. k. Hofbibliothek übernahm er die Handschriften und Wiegedrucke der alten Wiener Universitätsbibliothek, die 1756 aufgelöst wurde.

Zuletzt aktualisiert am 05/22/17

  • Gerard van Swieten (1700-1772), medicine

    Text im Bild (unten): "Gerardus L. B. van Swieten. Augg. Imperatoris et Imperatricis a consiliis, Archiater com. Biblipthecae Augustae Praefectus,...

    Courtesy: Archive of the University of Vienna Originator: Leupold (Druck: I. Iac. Haid) Signatur: 135.25
    1750

Druckversion