Eduard Schmidt, Univ.-Prof. Dr.

11.12.1935
geb. in Uherské Hradiště

1992-1998 Rektor der Masaryk-Universität Brünn

Ehrungen

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Ehrenzeichen Ehrenz. gold. 1994/95

Eduard Schmidt absolvierte 1953 das Gymnasium in Zlín und nahm anschließend ein Studium der Physik an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Masaryk-Universität in Brünn auf, das er 1958 mit dem Staatsexamen abschloss. Im gleichen Jahr wurde er voll angestellter Assistent und arbeitete ab 1960 im Physiklaboratorium, parallel fungierte er als Vertreter der Gewerkschaftsbewegung. Nach der Auflösung des Labors wurde er 1971 Assistent am Institut für Festkörperphysik.
Schmidt reichte 1975 seine Habilitationsschrift über „Modulations-Spektroskopie des Siliziums und der Legierung von GeSi“ ein, das Verfahren wurde jedoch durch die kommunistische Nomenklatura eingestellt. Als Gastforscher war er u.a. an den Universitäten Leningrad (1966), Penn State/USA (1968/69) sowie Chalmers/Schweden (1989) tätig.

Im Zuge der Samtenen Revolution, dem Systemwechsel der Tschechoslowakei vom Sozialismus zur Demokratie, fungierte Schmidt im November 1989 als Vorsitzender des Streikausschusses sowie später des Bürgerforums an der Naturwissenschaftlichen Fakultät. Er wurde zum Vorsitzenden des Akademischen Senats der Masaryk-Universität gewählt.

1990 erfolgte seine Habilitation und seine Wahl zum Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät. Zwei Jahre später wurde er zum Professor für Physik der kondensierten Materie am Institut für Festkörperphysik berufen und zum Rektor der Masaryk-Universität gewählt (bis 1998).

Anlässlich des bevorstehenden 75-Jahr-Jubiläums der Masaryk-Universität Brünn stellte Rektor Alfred Ebenbauer am 28. September 1994 einen Antrag auf Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens der Universität Wien an Eduard Schmidt. Am 20. Oktober 1994 erfolgte die einstimmige Genehmigung durch den Akademischen Senat, die Eduard Schmidt am 3. November 1994 mitgeteilt wurde:

„Das Goldene Ehrenzeichen der Universität Wien soll ein sichtbares Zeichen und eine Würdigung für die besonderen Verdienste, die Sie sich durch die Herstellung und den Ausbau der wissenschaftlichen Kontakte zwischen der Masaryk-Universität Brünn und der Universität Wien erworben haben, sein.
Die Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens ist im Rahmen der Festtage der Masaryk-Universität in Brünn vorgesehen.“
​Archiv der Universität Wien, Senat S 229.24.2

> Masaryk Universität Brünn
> Encyklopedie Brna

Archiv der Universität Wien, Senat S 229.24.02 (Ehrenzeichen der Univ. Wien)

Katharina Kniefacz

Zuletzt aktualisiert am 24.01.2020 - 14:17

Druckversion