Biblio

Export 179 results:
Autor Titel Typ [ Jahr(Asc)]
Filters: Keyword is AustroFa  [Clear All Filters]
2012
K. Wachtel, Arthur Stein (1871–1950) und Edmund Groag (1873−1945). Zwei jüdische Gelehrtenschicksale in Wien und Prag, in Österreichische Historiker 1900–1945. Bd. 2. Lebensläufe und Karrieren in Österreich, Deutschland und der Tschechoslowakei in wissenschaftsgeschichtlichen Porträts, K. Hruza Wien: Böhlau, 2012, S. 129–167.
W. Maderthaner und Colpan, S., Austrofaschismus und Krise. Zur Relevanz eines Deutungsmusters, Wiener Geschichtsblätter, Bd. 67, S. 53–64, 2012.
L. Wieselberg und Taschwer, K., Die Vernunft wurde schon früher vertrieben, http://science.orf.at/stories/1700034/, 2012.
P. Schölnberger, Eine Klausur umdrahteten Bereichs – das Anhaltelager Wöllersdorf (1933–1938), ungedr. phil. Diss. Univ. Wien. Wien: , 2012, S. 465 S.
L. Wieselberg und Jarausch, K., "Ghettobänke", Prügel, Numerus Clausus, http://science.orf.at/stories/1700188/, 2012.
K. W. Schwarz, Gustav Entz – ein Theologe in den Wirrnissen des 20. Jahrhunderts. Wien: Ev. Presseverband, 2012.
K. Taschwer, Hochburg des Antisemitismus, Der Standard, 2012.
I. Atefie, Julius Tandler. Anatom und Gemeindepolitiker, ungedr. phil. Dipl. Univ. Wien. Wien: , 2012, S. 135 S.
K. Hruza, Österreichische Historiker 1900–1945. Bd. 2. Lebensläufe und Karrieren in Österreich, Deutschland und der Tschechoslowakei in wissenschaftsgeschichtlichen Porträts. Wien: Böhlau, 2012, S. 673.
K. Taschwer, Othenio Abel, Kämpfer gegen die "Verjudung" der Universität, Der Standard, 2012.
I. Reiter-Zatloukal und Rothländer, C., Politische Ausbürgerungen im Austrofaschismus. 2012.
A. Staggl, Vertreibung der wissenschaftlichen Elite aus Österreich im Ständestaat und der Nazi-Diktatur als Kontinuität. München: Grin, 2012.

Seiten