Biblio

Export 6 results:
Autor Titel [ Typ(Asc)] Jahr
Filters: Autor is Emil Brix  [Clear All Filters]
Book Chapter
G. Stimmer, Österreichs Eliten zwischen Leistungsprinzip und Gesinnungstüchtigkeit, in Zwischen Wettbewerb und Protektion. Zur Rolle staatlicher Macht und wettbewerblicher Freiheit in Österreich im 20. Jahrhundert, J. Nautz und Brix, E. Wien: Passagen, 1998, S. 285–306.
B. Perz und Uhl, H., Gedächtnis-Orte im "Kampf um die Erinnerung". Gedenkstätten für die Gefallenen des Zweiten Weltkrieges und für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft, in Memoria Austriae I. Menschen – Mythen – Zeiten, E. Brix, Bruckmüller, E., und Stekel, H. Wien: VGP, 2004, S. 545–.
G. Baumgartner, Erinnerte und vergessene Zeit, in Memoria Austriae I. Menschen – Mythen – Zeiten, E. Brix, Bruckmüller, E., und Stekel, H. Wien: VGP, 2004, S. 530–544.
E. Brix, Bruckmüller, E., und Stekel, H., Das kollektive Gedächtnis Österreichs. Eine Einführung, in Memoria Austriae I. Menschen – Mythen – Zeiten, D. . Wien: VGP, 2004, S. 9–25.
M. Mitterauer, Anniversarium und Jubiläum. Zur Entstehung und Entwicklung öffentlicher Gedenktage, in Der Kampf um das Gedächtnis. Öffentliche Gedenktage in Mitteleuropa, E. Brix und Stekl, H. Wien: B÷hlau, 1997, S. 23–90.