Biblio

Export 6735 results:
[ Autor(Desc)] Titel Typ Jahr
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 
A
D. Angetter und Holubar, K., Die Medizin in Österreich zwischen 1938 und 1945 – illustriert am Beispiel der Anatomie und der Dermatologie an der Universität Wien, in Mensch und Medizin in totalitären und demokratischen Gesellschaften, T. Ruzicka, Andel, M., und Bojar, D. Essen: Klartext, 2001.
D. Angetter, Um Erfahrungen nutzen zu können, muss man sie zuallererst einmal haben. Medizinische Ergebnisse der Novara-Expedition , in Quadrifolium, D. Angetter-Pfeiffer und Hubmann, B. Göttingen: Vienna University Press | V&R Unipress, 2020, S. 219-244.
D. Angetter und Martischnig, M., Biografien österreichischer PhysikerInnen. Eine Auswahl. Wien: Österreichisches Staatsarchiv, 2005.
D. Angetter und Pärr, N., Blick zurück ins Universum. Die Geschichte der österreichischen Astronomie in Biografien. Wien: Verlag Fassbaender, 2010.
D. Angetter, Die österreichischen Medizinnobelpreisträger. Wien: , 2003.
U. Angsüsser, Wiener Internationale Hochschulkurse 1922–1972, ungedr. phil. Diss. Univ. Wien. Wien: , 1972.
E. Anrich, Die Idee der deutschen Universität und der Reform der deutschen Universität. Darmstadt: Wiss. Buchges., 1960, S. 148 S.
T. Antonicek, Flotzinger, R., und Wessely, O., De Ratione in Musica. Festschrift Erich Schenk zum 5. Mai 1972. Kassel u.a.: , 1975.
T. Antonicek und Gruber, G., Musikwissenschaft als Kulturwissenschaft – damals und heute. Internationales Symposion (1998) zum Jubiläum der Institutsgründung an der Universität Wien vor 100 Jahren. Tutzing: Schneider, 2005, S. 253 S.
T. Antonicek, Musik- und Theaterleben an der Alten Universität, in Das alte Universitätsviertel in Wien, 1385-1985, Bd. 2, G. Hamann, Mühlberger, K., und Skacel, F. Wien: , 1985, S. 161–176.
M. Antova, Bild-Beschreibung, in Gender? Gender! Geschlechterforschung an der Universität, P. Genderfors Wien und Fakultät, A. G. Öffentlic Wien: , 2003, S. 2–3.
M. Antova, DENK-MAL Marpe Lanefesch, Dialog, S. 8–13, 2006.
M. Antova, DENK-MAL Marpe Lanefesch 1998-2005. 2005.
H. Jürgen Apel, Die Vorlesung. Einführung in eine akademische Lehrform. 1999, S. 101–121.
K. - O. Apel, Deutsche Nachkriegsphilosophie, Männlichkeiten und Männerbünde, Männerforschung/Männlichkeitsforschung, Bd. 11, S. 101–121, 2000.
U. Apitzsch, Migrationsbiographien als Orte transnationaler Räume, in Migration, Biographie und Geschlechterverhältnisse, D. . und Jansen, M. M. Münster: Westfälisches Dampfboot, 2003, S. 65–80.
J. Apotheker und Sarkadi, L. Simon, European women in chemistry. Weinheim: Wiley-VCH Verl., 2011.
E. Appelt, Karrierenschere. Geschlechtsverhältnisse im österreichischen Wissenschaftsbetrieb. Wien: LIT, 2004, S. 219 S.
A. Arbeitsgemeinschaft, Die Wiener Universität. Geschichte, Sendung, Zukunft. Wien: Regina Verlag, 1952, S. 217 S.
S. Arbeitsgemeinschaft, Kurzstudie Hochschülerschaftsgesetz 1973. Wien: , 1973.
S. Arbeitsgemeinschaft, Strukturreform der österreichischen Hochschulen. Wien: , 1976.
A. Amt im k.k Arbeitsministerium, Sociale Rundschau, Bd. 1 ff. Wien: Hölder.
R. Ardelt, Zwischen Demokratie und Faschismus. Deutschnationales Gedankengut in Österreich 1919–1930. wien and Salzburg: Geyer, 1972, S. 212 S.
H. Arendt, Besuch in Deutschland. Berlin: .
K. Arens, Ein universitärer Vielvölkerstaat: Die Universität Wien in Textbildern, in Reichweiten und Außensichten. Die Universität Wien als Schnittstelle wissenschaftlicher Entwicklungen und gesellschaftlicher Umbrüche, M. Grandner und König, T. Göttingen: Vienna University Press | V&R Unipress, 2015, S. 35–60.

Seiten