Martin Bauer, o. Univ.-Prof. Dr.

11.12.1833 – 19.4.1921
geb. in Groß-Olkwitz, Mähren | Msice, Oleksovice, Tschechische Republik gest. in Missionshaus St. Gabriel b. Mödling, Österreich

Funktionen

Dekan Doktorenkollegium Katholisch-Theologische Fakultät 1870/71
DekanIn Katholisch-Theologische Fakultät 1874/75
DekanIn Katholisch-Theologische Fakultät 1879/80
DekanIn Katholisch-Theologische Fakultät 1884/85
DekanIn Katholisch-Theologische Fakultät 1892/93

Martin Bauer (1833-1921), Theologe. 1857 wurde er zum Priester der Erzdiözese Wien geweiht und wurde Studienpräfekt am erzbischöflichem Aluminat (Priesterseminar). 1862 promovierte er an der Universität Wien zum Dr. kath. theol. Nach Seelsorgediensten (in der Kirche Am Hof, in Altlerchenfeld und schließlich in der k.u. k.Hofburgkapelle) wurde er 1867 habilitiert, 1870 ao. Professor der Fundamentaltheologie und 1871 o. Professor der Dogmatik (bis 1899). Er war Dekan des theologischen Doktorenkollegiums 1870/71 und der Theologischen Fakultäten 1875/75, 1879/80, 1884/85 und 1892/93. Für seine Verdienste erhielt er die Würde eines päpstlichen Hausprälaten. Er publizierte nicht und verteidigte in seiner Lehre die biblische Schöpfungsgeschichte gegen die aufkommende Evolutionstheorie der Biologie.

Herbert Posch

Zuletzt aktualisiert am 03.12.2021 - 08:54