Biblio

Export 196 results:
Autor Titel [ Typ(Desc)] Jahr
Filters: Keyword is Biografisches  [Clear All Filters]
Book Chapter
E. Broda, Warum war es in Österreich um die Naturwissenschaft so schlecht bestellt?, in Engelbert Broda. Wissenschaft, Verantwortung, Frieden. Ausgewählte Schriften, T. Schönfeld, Broda, P., und Deutsch, G. Deuticke, 1985, S. 162–183.
G. Kämper und Sachse, C., Wer wird Professorin? Eine Spielanleitung zur Orientierung zwischen telegener Bildungsrenaissance und der Verschrottung von Bildungsressourcen, in Geschichte in Geschichten. Ein historisches Lesebuch, B. Duden, Hagemann, B., und Schulte, R. Frankfurt am Main and New York: Campus, 2003, S. 43–51.
S. Meissl, Zeitzeugen [Henry Alter, Karl Mark, Herbert Steiner, Viktor Matejka, Albert Massiczek, Charlotte Teuber, Bruno Czermak], in Verdrängte Schuld, verfehlte Sühne. Entnazifizierung in Österreich 1945–1955, Wien: , 1986, S. 349–356.
A. Massiczek, Zweimal illegal. Bericht eines Zeitzeugen, in Verdrängte Schuld, verfehlte Sühne. Entnazifizierung in Österreich 1945–1955, S. Meissl Wien: , 1986, S. 302–320.
E. Klamper, Zwischen "Ariern" und "Nichtariern". "Mischlinge ersten Grades", in Jüdische Schicksale. Berichte von Verfolgten, D. Ö. W. |Ddes öster Widerstandes Wien: ÖBV, 1992, S. 302–305.
Journal Article
K. Fallend, Abgerissene Fäden. Psychoanalyse in Österreich nach 1938. Biographische Einsichten, Werkblatt. Zeitschrift für Psychoanalyse und Gesellschaftskritik 51, Bd. 20, S. 78–119, 2003.
A. Jakob und Gerd, M., Arbeitslosigkeit in der Erwerbsbiographie. Ergebnisse einer dynamischen Deutungsmusteranalyse, Bios. Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History & Lebensverlaufsanalysen, Bd. 8, S. 73–91, 1995.
J. Haag, Blood on the Ringstrasse: Vienna's Students 1918–1933, The Wiener Library Bulletin, Bd. 29, S. 29–34, 1976.
M. Stumpf, "Der Jude ist bereits in Amerika" – Provenienzforschung und Restitution im Fall Georg Petschek, Mitteilungen der VÖB | Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen & Bibliothekare, Bd. 62, S. 20–27, 2009.
E. März, Die Familie März im Zeichen des März 1938, Das Jüdische Echo, Bd. 50, S. 178–181, 1987.
T. Aichhorn, "Die Psychoanalyse kann nur dort gedeihen, wo Freiheit des Gedankens herrscht". (Anna Freud anläßlich der Wiedereröffnung der WPV am 10.4.1946), Luzifer Amor. Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, Bd. 16, S. 106–123, 2002.
E. Mühlleitner und Reichmayr, J., Die "Wiener"' Psychoanalyse im Exil, Luzifer Amor. Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, Bd. 16, S. 70–105, 2002.
E. Brainin, Die WPV und der Nationalsozialismus, Luzifer Amor. Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, Bd. 16, S. 149–153, 2002.
G. Hauch, "Es gibt keinen Abschied..". Gerda Lerner (1920–2013) zum Gedenken, L'Homme. Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft, Bd. 24, S. 137–139, 2013.
O. Plöckinger, Frühe biografische Texte zu Hitler. Zur Bewertung der autobiografischen Teile in "Mein Kampf", Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, Bd. 58, 2010.
H. Konrad, In memoriam Karl R. Stadler (1913–1987), http://www2.uni-linz.ac.at/fak/SoWi/ngesch-zgesch/archiv/Veranstaltungen_Archiv/Stadler.html, 1987.
L. Erker, "Jüdische" Studierende im Nationalsozialismus – von Ausgrenzung und Vertreibung Lebenswege vertriebener Medizinstudierender der Universität Wien, Gedenkdienst, S. 1–2, 2012.
S. Bolbecher, Laudatio für Stella Rotenberg, Mit der Zieharmonika, S. 4, 7–9, 1996.
E. Hackl, Leben im Wort. Anläßlich der Preisverleihung des Theodor-Kramer-Preises an die Schriftstellerin Stella Rotenberg: eine Würdigung, Der Standard, S. 5, 2001.
O. Rathkolb, Ludwig Jedlicka. Vier Leben und ein typischer Österreicher. Biographische Skizze zu einem der Mitbegründer der Zeitgeschichtsforschung, Zeitgeschichte, Bd. 33, S. 351–370, 2005.
C. Köstner-Pemsel und Stumpf, M., "Machen Sie es ordentlich, damit man nachher, wenn wir die Bücher ihren Besitzern zurückgeben, nicht sagt, es hätten Schweine in der Hand gehabt." Die Orientalistik – Ergebnisse der NS-Provenienzforschung an der Universitätsbibliothek Wien, Mitteilungen der VÖB | Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen & Bibliothekare, Bd. 65, S. 39–78, 2012.
C. Fleck, No Brains, No Initiative, No Collaboration – The Austrian Case, International Sociology, Bd. 17, S. 199–211, 2002.
F. Günther, Ordnen, gestalten, bewahren. Radikales Ordnungsdenken von deutschen Rechtsintellektuellen der Rechtswissenschaft 1920 bis 1960, Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, Bd. 59, 2011.
F. L. Alt, Persönliche Erinnerungen an 1938, Internationale Mathematische Nachrichten, Bd. 55, S. 1–7, 2001.
U. Mindler, "Portschy ist Burgenländer, ich bin ein Steirer". Ein Burgenländer als Gauleiter-Stellvertreter von Steiermark. Das Wirken von Dr. Tobias Portschy im steirischen Raum., Dr. Tobias Portschy. Biographie eines Nationalsozialisten: die Jahre bis 1945, Bd. 80, S. 117–143, 2006.

Seiten