Hermann Zschokke, o. Prof. Dr. theol. Dr. h.c.

16.6.1838 – 23.10.1920
born in Böhmisch-Leipa, Bohemia | Česká Lípa, Czech Republic died in Wien, Austria

Honors

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Commemorative Plaque of Faculty 1950 Faculty of Catholic Theology

Rektor Richard Meister regte im Oktober 1949 an, wieder Namen von berühmten Mitgliedern des Lehrkörpers in die Ehrentafeln der Fakultäten im Hauptgebäude der Universität Wien einzutragen. Zu diesem Zweck ersuchte er die Dekane, diese Frage in einer Fakultätssitzung zu besprechen und dem Senat Vorschläge zu unterbreiten.

Der Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät Johannes Kosnetter schlug am 24. Februar 1950 entsprechend eines Beschlusses des Professorenkollegiums vor, die Professoren Hermann Zschokke, Rudolf Ritter von Scherer und Franz Xaver Pölzl für die Eintragung auf der Ehrentafel vorzuschlagen:

„Zschokke hat sich in allen akademischen Ämtern und später auch als Bischof vorzüglich bewährt, er war ein hervorragender Orientalist und Palästinakenner, seine zahlreichen Werke genossen auch bei ausländischen Gelehrten großes Ansehen. Sein Name verdient es wohl, auf unserer Ehrentafel verewigt zu werden.“
(Dekan Kosnetter an Rektor, 24. Februar 1950, in: Archiv der Universität Wien, Akademischer Senat, GZ 6 ex 1949/50)

Die Vorschläge der Dekanate wurden in der Sitzung des Akademischen Senats vom 4. März 1950 vorgelegt und einstimmig angenommen. Am 25. März 1950 wurde der Auftrag zur Eingravierung und Vergoldung von 21 Namen auf die vier Ehrentafeln der Fakultäten erteilt und im Mai 1950 umgesetzt.

Functions

Dean Faculty of Catholic Theology 1872/73
Dean Faculty of Catholic Theology 1878/79
Dean Faculty of Catholic Theology 1883/84
Rector Faculty of Catholic Theology 1884/85
Dean Faculty of Catholic Theology 1887/88

> Short biography in German

Zuletzt aktualisiert am 02/22/24

Druckversion