Simon Wiesenthal, Dipl.-Ing., Dr. h.c. mult.

31.12.1908 – 20.9.2005
geb. in Buczacz, Galizien | Butschatsch/Бучач, Ukraine gest. in Wien, Österreich

Ehrungen

Ehrung Titel Datierung Fakultät
Ehrendoktorat Dr. phil. h.c. 1990/91 Geisteswissenschaftliche Fakultät

[Kurzbiografie in Arbeit]

Werke (Auswahl)

KZ Mauthausen. Bild und Wort, 1946.
Groß-Mufti – Groß-Agent der Achse. Tatsachenbericht mit 24 Photographien, 1947.
Ich jagte Eichmann. Tatsachenbericht, 1961.
Doch die Mörder leben, 1967.
Die Sonnenblume. Von Schuld und Vergebung, 1970.
Krystyna. Die Tragödie des polnischen Widerstands, 1986.
Jeder Tag ein Gedenktag. Chronik jüdischen Leidens, 1988.
Recht, nicht Rache. Erinnerungen, 1988.
Denn sie wußten, was sie tun. Zeichnungen und Aufzeichnungen aus dem KZ Mauthausen, 1995.

Zuletzt aktualisiert am 04.04.2024 - 20:28

Druckversion