Hans Molitor, Prof. Dr.

10.8.1895 – 5.8.1970
geb. in Maffersdorf, Böhmen gest. in New Jersey

Ehrungen

Ehrung Titel Datierung Fakultät
EhrenbürgerIn civ.h.c. MED 1964/65 Medizinische Fakultät

Hans Molitor, Direktor des Merck-Instituts für therapeutische Forschung in Rahway/NJ, USA, wurde im Zuge des 600-Jahr-Jubiläums der Universität Wien am 12. Mai 1965 – gemeinsam mit 14 anderen (Henry T. Bahnson, Walther Graubner, Theodore M. Hesburgh, Johann Georg Hoyos, Ernst Kerschbaum, Fritz Lindner, Paul Mellon, Robert Swain Morison, Will Müller-Fembeck, Alfred Pletscher, Gustav Schmidt-Birkheim, Eugène Susini, Norbert D. West und Kitty Wünschek-Dreher) – zum "Ehrenbürger der Universität Wien" ernannt, als Mann "… QUI SCHOLAE PHARMACOLOGICAE VINDOBONENSIS ALUMNUS, DUM OFFICINAM TOTI ORBI TERRARUM PHARMACA EXHIBENTEM ADMINISTRAT, NOVAS DE THERAPIA MEDICAMENTORUM INVESTIGATIONES ADIUVIT ATQUE PROMOVIT " (Wortlaut Diplom). Selbst aus der Wiener Pharmakologischen Schule kommend, hatte er 30 Jahren zuvor in den USA das weltberühmte Merck Institute for Therapeutic Research aufgebaut und so sehr zur Verbreitung des Rufes dieser Wiener Medizinischen Schule in den USA beigetragen. Ausserdem hatte er unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg als Director of Scientific Relations die wissenschaftlichen Aktivitäten von Wiener Universitätsinstituten und -kliniken massiv unterstützt.

Zuletzt aktualisiert am 25.02.2020 - 13:23